Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Dachstuhl in Flammen – herzerwärmende Rettungsaktion

In Wolfenbüttel ist am Donnerstag ein Dachstuhl abgebrannt.
In Wolfenbüttel ist am Donnerstag ein Dachstuhl abgebrannt.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Unglaubliche Bilder aus Wolfenbüttel! Dort ist am Donnerstagmittag ein Dachstuhl ausgebrannt. Im Roseggerweg brannte der linke Teil eines Dachstuhls eines Drillingshauses in voller Ausdehnung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Doch es kam zu einer glücklichen Rettungsaktion.

Die Feuerwehr Wolfenbüttel war mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch eine zweite Drehleiter aus Braunschweig wurde angefordert. Mit Atemschutz ausgerüstete Feuerwehrleute löschten im Inneren des Hauses.

Brand in Wolfenbüttel: Bewohnerin nicht zu Hause

Eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte stellte die auf dem Teil des Hauses montierte Solarthermie- und Photovoltaikanlage dar.

„Ein Übergreifen der Flammen auf die daneben liegenden Gebäudeteile wurde verhindert“, berichtet Feuerwehr-Sprecher Tobias Stein.

Mehr Fotos:

„Die Bewohnerin befand sich zum Zeitpunkt des Brands nicht vor Ort und kam erst später dazu.“ Dennoch kam es im Haus zu einer herzerwärmenden Rettungsaktion. Denn die Einsatzkräfte konnten Schildkröten aus dem brennenden Haus befreien.

-------------------

Mehr von uns:

-------------------

Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. (ck)