Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Lkw verliert Ladung – und die ist gefährlich!

In Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel ist Batteriesäure ausgelaufen.
In Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel ist Batteriesäure ausgelaufen.
Foto: Rudolf Karliczek

Baddeckenstedt. Ein Lkw hat im Landkreis Wolfenbüttel einen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst. Der Laster hat am Montag gegen 14 Uhr auf der B6 in Baddeckenstedt Teile seiner Ladung verloren. Dabei handelt es sich um alte Autobatterien.

Nach Polizei-Angaben war das Assistenzsystem des Lkw in Baddeckenstedt angesprungen, das Fahrzeug wurde dadurch stark abgebremst.

Gefahrgut-Einsatz im Kreis Wolfenbüttel

Mehrere Batterien fielen auf die Fahrbahn.

„Von den Batterien sind einige beschädigt worden, weshalb eine größere Menge Batteriesäure ausgelaufen ist“, sagte uns Christian Kassel von der Feuerwehr Baddeckenstedt vor Ort.

Ätzende Batteriesäure in Baddeckenstgedt ausgelaufen

„Bei Batteriesäure handelt es sich um einen Gefahrstoff, der sowohl für die Umwelt gefährlich ist als auch von den Einsatzkräften nur mit erheblichen Erschwernissen aufgenommen werden kann“, so Kassel.

„Die Säure wirkt ätzend auf ihre Umgebung – also auch auf Atemwege und Kleidung.“

Die B6 wurde in Höhe der HEM-Tankstelle in beide Richtungen gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr haben sich Schutzanzüge angezogen und wollen die Batterien bergen.

Auch die Gefahrgut-Einheit des Landkreises Wolfenbüttel wurde alarmiert.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Zunächst wurden alle Batterien geborgen und zurück in die säuredichten Container verbracht, danach wurde die Einsatzstelle sowie der Lkw grob gereinigt.

Im Anschluss wurden alle ausgelaufenen Stoffe mit einem Bindemittel aufgenommen. (ck)