Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Schock in der Silvesternacht! Mann schießt mit Waffe um sich

Schock im Kreis Wolfenbüttel. Erst hat ein Mann mehrere Personen mit einer Waffe bedroht. Dann hat er geschossen. (Symbolbild)
Schock im Kreis Wolfenbüttel. Erst hat ein Mann mehrere Personen mit einer Waffe bedroht. Dann hat er geschossen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Olaf Döring

Schöppenstedt. Schock in der Silvesternacht in Schöppenstedt im Landkreis Wolfenbüttel!

Laut Polizei ist ein 29 Jahre alter Mann mit einer Waffe durch die Straße im Landkreis Wolfenbüttel gelaufen und habe damit mehrere Personen bedroht. Außerdem habe er in die Richtung der Personen geschossen.

Kreis Wolfenbüttel: Mann schießt um sich

Ebenso schoss er laut Polizei auf mehrere Autos. Die Polizei konnte ihn schnell schnappen. Es stellte sich heraus, dass er mit einer Schreckschusswaffe unterwegs war, für die er keinen Waffenschein besitzt.

+++Niedersachsen: Auto in Flammen, Feuer-Inferno im Mehrfamilienhaus – so lief die Silvesternacht+++

Außerdem konnten die Beamten bei dem Mann ein verbotenes Messer, eine größere Anzahl verbotener Feuerwerkskörper und einen Joint sicherstellen. Er sei übrigens mit 2,62 Promille unterwegs gewesen.

Salzgitter: Auch hier ist ein Mann mit Waffe unterwegs

Auch in Salzgitter ist ein Mann im Hüttenring mit einer Schreckschusswaffe unterwegs gewesen. Die Polizei konnte vor Ort in Salzgitter einen 29 Jahre alten Mann antreffen. Er hatte keinen Waffenschein. Außerdem gestand er laut Polizei, auf seinem Grundstück mit der Waffe geschossen zu haben. (abr)