Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Feuerwehr in Silvesternacht gezielt mit Feuerwerkskörpern beworfen

Foto: imago images/vmb-images

Hornburg. Die Nachrichten rund um Feuerwerk-Attacken auf Einsatzkräfte in der Silvesternacht reißen nicht ab. Jetzt ist auch ein Fall aus dem Kreis Wolfenbüttel bekannt geworden.

Demnach ist die Feuerwehr aus dem Kreis Wolfenbüttel am 1. Januar gegen 0.45 Uhr wieder ins Gerätehaus nach Hornburg zurückgekehrt.

Kreis Wolfenbüttel: Angriff auf Feuerwehrleute

Noch währenddessen soll ein 24-Jähriger sowohl das Fahrzeug als auch zwei Einsatzkräfte gezielt mit Feuerwerkskörpern beworfen haben.

------------------------------

Mehr Themen aus der Region

Lotto: Am Samstag greift eine außergewöhnliche Regel

Salzgitter: Tödlicher Unfall auf der Nord-Süd-Straße

VW: Beliebter City-Flitzer wird ab 2020 aussortiert

--------------------------------

Glücklicherweise ist laut Polizei niemand verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Für besonders viel Aufsehen haben die Ausschreitungen in der Silvesternacht in Wolfsburg gesorgt. Die ganze Geschichte liest du hier <<<<. Einen weiteren Vorfall gab es außerdem in Braunschweig. (abr)