Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Menschenleben in Gefahr – wegen dieser Unachtsamkeit

Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu einem Brand in Wolfenbüttel aus.
Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu einem Brand in Wolfenbüttel aus.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Durch eine Unachtsamkeit gerieten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Wolfenbüttel Menschenleben in Gefahr. Ein Rauchmelder alarmierte die Hausbewohner und verhinderte somit Schlimmeres.

Wolfenbüttel: Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Gegen 1 Uhr erhielt die Feuerwehr den Alarm: Wohnungsbrand, Menschleben in Gefahr! Ein Mann hatte Essen anbrennen lassen, durch den aufkommenden Rauch ist er verletzt worden. Ein Rettungstrupp begleitete ihn ins Freie. Die anwesende Notärztin veranlasste den vorsorglichen Transport ins Klinikum Wolfenbüttel.

___________

Mehr Themen aus der Region:

Wolfenbüttel: Restaurants dürfen wieder öffnen – doch Bürgermeister will jetzt DAS abschaffen

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Nach verheerendem Böllerwurf an Silvester – Kriminalpolizei mit wichtiger Botschaft

Corona-News für Niedersachsen: Forscher aus Braunschweig kritisiert Corona-Lockerungen

___________

Die weiteren Bewohner des Hauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Zur Sicherheit brachte die Feuerwehr auf der Hospitalstraße die Drehleiter in Stellung. Ein Atemschutztrupp beseitigte die verbrannten Essenreste und lüftete die verqualmte Wohnung. Schaden am Gebäude entstand nicht. (red)