Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Dieses Phänomen kannst du zurzeit an Bäumen beobachten

In Wolfenbüttel kannst du dieses Naturschauspiel beobachten.
In Wolfenbüttel kannst du dieses Naturschauspiel beobachten.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Was ist denn das? Es sieht aus wie ein riesiges Spinnennetz, das einen ganzen Baum überspannt. Spaziergängern, die im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen unterwegs sind, ist das Naturschauspiel vielleicht schon aufgefallen.

Doch was steckt dahinter?

Wolfenbüttel: Baum von „Spinnennetz“ überspannt – das steckt dahinter

An einem Baum, der zwischen Wendessen und Klein Denkte im Landkreis Wolfenbüttel steht, ist es besonders auffällig. Alle Zweige sind über und über mit dünnen Fäden eingesponnen.

Wie Spinnenetze kleben sie an den Zweigen und an einem Zaun davor. Und wenn man nahe genug herangeht, dann lassen sich auch die Übeltäter dafür schnell ausfindig machen.

Verantwortlich für das Gespinst sind wohl – wie der Name schon verrät – Gespinstmotten.

Die Gespinstmotte:

  • Schmetterlingsfamilie
  • ernähren sich von Knospen, Laub und Blüten
  • namensgebend sind die Gespinste, in denen sie sich verpuppen
  • die Gespinste können ganze Bäume umfassen
  • sind – im Gegensatz zum Eichen-Prozessionsspinner – für Menschen ungefährlich

Wie in Trauben hängend befinden sich die Raupen in einem Säckchen unter den Gespinten. Dort fressen sie bis etwa Mitte Juni an den Blättern des befallenen Baum bevor sie zum Stamm hinab wandern, um sich zu dort zu verpuppen.

---------------

Mehr Themen:

Niedersachsen: Mann geht durch den Wald – und macht schockierenden Fund

Braunschweig: Bewohner locken Einbrecher in die Falle – und machen sich dabei selbst strafbar

Jägermeister: So will der Betrieb aus Wolfenbüttel Clubs nach der Corona-Krise helfen

---------------

Baum von Gespinstmotten befallen – aber keine Sorge...

Voraussichtlich im Juli werden die Falter der Gespinstmotte dann schlüpfen. Nach der Paarung werden die Eier in den Knospen des Baumes abgelegt und im nächsten Jahr kannst du dir das Schauspiel der Natur dann wahrscheinlich erneut anschauen.

+++ Eichenprozessionsspinner: So bedrohlich sind die Insekten +++

Und keine Sorge: Im Gegensatz zum Eichenprozessionsspinner sind die Gespinstmotten für Menschen übrigens ungefährlich. (red)