Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Auto steht in Flammen – dann beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Wolfenbüttel! Ein Auto stand lichterloh in Flammen.
Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Wolfenbüttel! Ein Auto stand lichterloh in Flammen.
Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel (Collage)

Wolfenbüttel. Später Einsatz für die Feuerwehr Wolfenbüttel am Mittwochabend!

Ein Auto stand in Wolfenbüttel lichterloh in Flammen. Die Anwohner versuchten noch, das Feuer zu löschen – vergeblich.

Wolfenbüttel: Auto steht lichterloh in Flammen

Gegen 22 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr Wolfenbüttel ein. Die Einsatzkräfte mussten in die Straße „Im Großen Teiche" ausrücken. Dort stand ein Auto lichterloh in Flammen. Problematisch: Der Wagen stand in einer Grundstückseinfahrt, in unmittelbarer Nähe zu einem weiteren Wagen.

Damit die Flammen nicht auf das Gebäude und den anderen Wagen übergreifen konnten, war Eile geboten.

+++Braunschweig: Mutter besucht mit zwei kleinen Kindern den Zoo – auf dem Parkplatz kommt es zum Drama+++

Als Brandmeister Daniel Jürgens vor Ort eintraf, setzte er sofort noch einen weiteren Ruf ab. Denn die Wasserversorgung stellte die Einsatzkräfte zunächst vor eine Herausforderung. Der Hydrant befand sich auf der Hauptstraße. Deshalb forderte Jürgens noch weitere wasserführende Fahrzeuge an.

------------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

------------------------------

Feuerwehr Wolfenbüttel fordert Unterstützung an

Glücklicherweise konnte die Besatzung des Tanklöschzuges das Feuer aber schnell eindämmen. Aufatmen auch für die Anwohner: Die Flammen griffen nicht auf Teile der Bebauung über. Die angeforderte Verstärkung konnte also unverrichteter Dinge wieder abrücken. Die Einsatzkräfte legten noch einen Schaumteppich auf das Auto – dann war der Einsatz für die beendet.

+++Explosion in Hannover: Ausmaß schlimmer als befürchtet – Mann kämpft um sein Leben!+++

Anwohner bei Löschversuchen leicht verletzt

Derweil mussten sich Rettungskräfte des DRK Wolfenbüttel um die Anwohner kommen. Sie hatten sich bei den eigenen Löschversuchen leicht verletzt, berichtet die Feuerwehr. Ein weiteres Auto, das auf dem Grundstück stand, ist ebenfalls durch die Hitze zu Schaden gekommen.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen übernommen und prüft, wie es zu dem Brand kommen konnte. (abr)