Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Feuerwehrmann schockiert mit krasser Aussage – „Bring mir ein paar Waffen, ich schieß...“

Mit einem Video in den Sozialen Medien schockiert ein Feuerwehrmann aus dem Landkreis Wolfenbüttel. (Symbolbild)
Mit einem Video in den Sozialen Medien schockiert ein Feuerwehrmann aus dem Landkreis Wolfenbüttel. (Symbolbild)
Foto: imago images / Karina Hessland

Sickte. Schock für die Freiwillige Feuerwehr Sickte im Landkreis Wolfenbüttel – wegen eines Videos in den sozialen Medien!

Der Feuerwehrmann äußert sich darin ausländerfeindlich und rechtsradikal. Seine Aussagen haben für den Mann Konsequenzen: Die Feuerwehr Sickte suspendierte ihn vom Dienst.

Wolfenbüttel: Video in den Sozialen Medien sorgt für Entsetzen

In dem Video trinkt der Mann oberkörperfrei Bier und skandiert dabei in die Kamera: „Bring mir ein paar Waffen. Ich schieß ein paar Kanaken ab.“

Die Freiwillige Feuerwehr Sickte distanziert sich von den privaten Äußerungen des Mannes und „verurteilt seine Einstellung und die Äußerung auf das Schärfste“, schreiben Ortsbrandmeister Andreas Bode und sein Stellvertreter Andre Kohaupt auf der Website der Freiwilligen Feuerwehr.

+++ Jägermeister in Wolfenbüttel: Dieser Diebstahl sorgt für Entsetzen – „Symbol unserer Wurzeln“ +++

Verhalten des Mannes schädigen der Feuerwehr

Weiter heißt es, sein Verhalten passe nicht zu Arbeit und Wirken der Feuerwehr, es schädige vielmehr ihr Ansehen. Die Kommentare, die die Feuerwehr seit der Veröffentlichung dies Videos erhalte, würden eine deutliche Sprache sprechen.

So kommentiert das Bündnis gegen Rechts das Video

Das Bündnis gegen Rechts postete ein Bild aus dem Video auf seiner Facebook-Seite.

David Janzen vom Bündnis kommentiert das Video: „Diese Mischung aus Rassismus und rechter Ideologie, alkoholverstärkten Gewaltfantasien und postpubertierenden Männlichkeitsgehabe wirkt fast belustigend, ist aber nicht ungefährlich.“

---------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Hannover: Einsatzkräfte finden Frau mit lebensgefährlichen Brandverletzungen – Polizei hat einen schlimmen Verdacht

Braunschweig: Tragischer Unfall am Ölper See – Mann ertrinkt

Braunschweig: Darum tragen die Bäume jetzt Rock!

---------------------

Der Grund dafür: „Das Video [zeigt], dass hier gerade eine neue Vernetzung rechtsorientierte junger Menschen entsteht.“

Nach Suspendierung droht Ausschluss

Laut „Wolfenbütteler Zeitung“ drohe dem Mann nach der Suspendierung auch der Ausschluss aus der Freiwilligen Feuerwehr.

Für eine Stellungnahme gegenüber des Fachbereichsleiters Zentrale Dienste, Reiner Liborius, sei der Mann nicht zu sprechen gewesen. „Wir erreichen ihn nicht. Er ist abgetaucht.“ (vh)