Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Tödliches Brunnen-Unglück – Mann (†64) stürzt mehrere Meter tief

Unglück in Burgdorf im Kreis Wolfenbüttel: Die Feuerwehr konnte den Mann nicht mehr retten.
Unglück in Burgdorf im Kreis Wolfenbüttel: Die Feuerwehr konnte den Mann nicht mehr retten.
Foto: Rudolf Karliczek

Burgdorf. Im Kreis Wolfenbüttel ist ein Mann ums Leben gekommen.

Der 64-Jährige stürzte am Dienstag in Burgdorf im Kreis Wolfenbüttel in einen Brunnen. Die Feuerwehr konnte ihn nur noch tot bergen.

Kreis Wolfenbüttel: Mann stirbt bei Brunnen-Sturz

Zuvor hatte der Mann am Unglücksort auf einem Grundstück an der Burgdorfer Straße gearbeitet. Wieso er in den etwa acht Meter tiefen Brunnen stürzte, ist noch unklar. Auch der Unglückszeitpunkt ist unklar. Womöglich lag der 64-Jährige mehrere Stunden in dem Brunnen.

Er wurde als vermisst gemeldet – daraufhin startete die Suche. Mit traurigem Ausgang.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Die Polizei ermittelt nach dem Vorfall im Kreis Wolfenbüttel in alle Richtungen. Allerdings gehen die Ermittler von einem Unglücksfall aus und schließen Fremdverschulden aus.

Neben Einsatzkräften der Feuerwehr war auch ein Notfallseelsorger vor Ort. (ck)