Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Angriff aus dem Nichts – Gruppe junger Männer schlägt 30-Jährigen zusammen

In Wolfenbüttel ist ein Mann angegriffen worden – offenbar völlig wahllos. (Symbolbild)
In Wolfenbüttel ist ein Mann angegriffen worden – offenbar völlig wahllos. (Symbolbild)
Foto: imago

Wolfenbüttel. Mehrere Jugendliche haben in Wolfenbüttel einen Mann attackiert.

Warum? Das sei noch nicht klar, schreibt die Polizei Wolfenbüttel.

Opfer: Angriff in Wolfenbüttel kam aus dem Nichts

Demnach war der 30-Jährige am Dienstag gegen 22.40 Uhr zu Fuß in den Grünanlagen des Stadtgrabens, in Höhe Landeshuter Platz, unterwegs. Plötzlich seien etwa sieben junge Männer auf ihn zugekommen, schildert der Mann die Szene.

+++ Corona: Zweiter Todesfall in Helmstedt – Fallzahlen steigen weiter an +++

Einer der etwa 13 bis 17 Jahre alten Täter habe ihm dann eine Glasflasche auf den kopf geschlagen. Danach sei er von der Gruppe weiter mit Schlägen und Tritten malträtiert worden.

Nach dem Angriff hätten die Jungs von ihm abgelassen und seien geflüchtet. Als der 30-Jährige sich nach Hause geschleppt hatte, alarmierte er die Polizei.

----------------

Aktuelle News aus Wolfenbüttel:

----------------

Den Beamten sagte er, dass einer der Angreifer einen Oberlippenbart hatte und ein rotes T-Shirt sowie eine schwarze Jogginghose trug. Nähere Angaben gab es zunächst nicht.

Mann wird ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht

Weil der Mann durch die Attacke verletzt wurde, brachte ihn der Rettungsdienst ins Klinikum Wolfenbüttel.

+++ Braunschweig: Kuriose Pläne in Gliesmarode – harsche Kritik: „Wir sind sauer“ +++

Kannst du Hinweise geben? Dann melde dich bei der Polizei. Deren Nummer lautet: 05331/9330. (ck)