Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Schwerer Unfall bei Erkerode – Rettungshubschrauber fliegt 84-Jährige ins Krankenhaus

Die bei dem Unfall im Kreis Wolfenbüttel verletzte Seniorin kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.
Die bei dem Unfall im Kreis Wolfenbüttel verletzte Seniorin kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.
Foto: Jörg Koglin

Erkerode. Zwischen Erkerode und Lucklum im Landkreis Wolfenbüttel hat es einen schweren Unfall gegeben.

Laut Polizei Wolfenbüttel wurden bei dem Unfall zwei Menschen verletzt.

Kreis Wolfenbüttel: Unfall zwischen Erkerode und Lucklum

Gekracht hat es am Mittwoch gegen 11.30 Uhr an der Kreuzung der K637 / Kommendestraße / Reitlingsstraße. Eine 84 Jahre alte Autofahrerin hat offenbar einen Transporter übersehen. Dessen 56-jähriger Fahrer hatte Vorfahrt.

+++ Helikopter-Retter mit düsterer Prognose: "Müssen leider..." +++

Beide Fahrzeuge krachten frontal ineinander. Der Aufprall war so heftig, dass der VW Polo der 84-Jährigen zunächst gegen ein Schild und einen Baum prallte und sich dann mehrfach überschlug. Das Auto kam auf einem Feld zum Stillstand. Auch der Transporter landete im Feld.

Rettungshubschrauber „Christoph 30“ im Einsatz

Die mutmaßliche Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie kam per Rettungshubschrauber „Christoph 30“ in ein Krankenhaus. Der 56-Jährige wurde leicht verletzt, auch er wurde ins Klinikum gebracht.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Die Unfallfahrzeuge wurden schwer beschädigt. Ein Abschleppunternehmen nahm sie mit. Die Unfallstelle im Kreis Wolfenbüttel war rund zwei Stunden lang gesperrt. (ck)