Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Dramatische Minuten bei Wohnhausbrand – Feuerwehr sucht zwei vermisste Kinder

Im Landkreis Wolfenbüttel hat die Feuerwehr nach zwei Kindern gesucht. Sie sollten sich noch in einer Brandwohnung.
Im Landkreis Wolfenbüttel hat die Feuerwehr nach zwei Kindern gesucht. Sie sollten sich noch in einer Brandwohnung.
Foto: Jörg Koglin

Schöppenstedt. Bei einem Brand im Landkreis Wolfenbüttel hat es dramatische Minuten gegeben. Zwischenzeitlich galten zwei Kinder als vermisst!

Das Feuer war gegen 8 Uhr in einem Wohnhaus in der Elmstraße in Schöppenstedt im Kreis Wolfenbüttel ausgebrochen.

Kreis Wolfenbüttel: Großalarm bei Brand in Schöppenstedt

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr ankamen, drang bereits dichter Rauch aus den beiden Etagen des Wohnhauses. Dann der Schock: Gemeldet wurde, dass sich wohl noch zwei Kinder in dem Haus befinden – für sie hätte akute Lebensgefahr bestanden!

Weil die Lage so dramatisch und unklar war, löste der Einsatzleiter der Feuerwehr Schöppenstedt einen Großalarm aus. Kräfte weiterer vier Feuerwehren eilten zum Einsatzort; dort wurden Atemschutzträger gebraucht, die die Brandwohnung absuchen können.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Auch das Deutsche Rote Kreuz sowie Rettungshubschrauber „Christoph 30“ waren vor Ort – und auf das Schlimmste vorbereitet. Die Polizei Schöppenstedt konnte dann zum Glück Entwarnung geben: Die beiden vermissten Kinder saßen nichtsahnend und wohlbehalten in der Schule. Ihr völlig aufgelöster Vater kam zum Einsatzort.

Haus in Schöppenstedt nicht mehr bewohnbar

Laut der Feuerwehr, die mit fast 80 Kräften im Einsatz war, brach der Brand im Wohnzimmer aus – warum ist noch völlig unklar. Inzwischen haben die Einsatzkräfte die Flammen gelöscht.

+++ Voitze. Tödlicher Unfall! Wohnmobilfahrer und Hund kommen ums Leben +++

Nach ersten Einschätzungen ist das Wohngebäude wegen der massiven Brand- und Rauchschäden erstmal nicht mehr bewohnbar. Zum entstandenen Schaden gab es zunächst kleine Angaben. (ck/jk)