Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Flammen im Keller – der Einsatzort überrascht die Feuerwehr

Im Kreis Wolfenbüttel kam es zu einem Brand. Der Ort war für die Einsatzkräfte kein Unbekannter.
Im Kreis Wolfenbüttel kam es zu einem Brand. Der Ort war für die Einsatzkräfte kein Unbekannter.
Foto: Rudolf Karliczek

Die Feuerwehr hat einen Kellerbrand im Kreis Wolfenbüttel löschen müssen.

Das Kuriose: Nicht zum ersten Mal in dieser Woche eilten die Einsatzkräfte an diesen Ort nach Fümmelse im Kreis Wolfenbüttel.

Kreis Wolfenbüttel: Feuerwehr rückt zu Kellerbrand aus – den Ort kennen die Einsatzkräfte bereits bestens

Um 11.07 Uhr wurde das Feuer gemeldet. Auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses entdeckten die Einsatzkräfte schnell die starke Rauchentwicklung aus einem Kellerfenster.

Die Feuerwehrleute löschten den Brand und lüfteten das stark verrauchte Treppenhaus. Verletzt wurde zum Glück niemand.

„Man geht bei der Erstmeldung davon aus, dass Menschen aus einem Mehrfamilienhaus womöglich gerettet werden müssen und das wir hier zum Glück nicht der Fall“, sagt Pressesprecher Tobias Stein.

-----------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Wolfenbüttel: Männer streiten sich über Lieblingsfußball-Mannschaft – dann eskaliert es

Corona in Wolfenbüttel: Mann platzt die Hutschnur – „Das wart ihr!“

Kreis Wolfenbüttel: Heftiger Crash! Motor aus Auto geschleudert

-----------------------------

Ein kurioser Zufall: Die Einsatzstelle vom Sonntag liege genau gegenüber einer weiteren Einsatzstelle aus der vergangenen Woche. Am Haus gegenüber habe die Hecke gebrannt.

„Das ist aber dem Zufall geschuldet“, gibt Stein Entwarnung. Durch den vorigen Einsatz war die Örtlichkeit mitsamt Anfahrt bereits gut bekannt. Neben den Ortsfeuerwehren war außerdem der Rettungsdienst im Einsatz. (vh)