Wolfenbüttel 

Hund in Wolfenbüttel: Feuer in Wohnhaus! Vierbeiner stirbt auf tragische Weise

Ein Hund ist bei einem Feuer in Wolfenbüttel ums Leben gekommen.
Ein Hund ist bei einem Feuer in Wolfenbüttel ums Leben gekommen.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Tragisches Unglück in Wolfenbüttel!

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Wolfenbüttel ist ein Hund ums Leben gekommen.

Hund stirbt bei Wohnungsbrand in Wolfenbüttel

Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Kleine Breite“ in Wolfenbüttel hat die Feuerwehr am Montagmorgen auf Trab gehalten. Dichter, schwarzer Rauch kam bereits aus dem Fenster, als die Einsatzkräfte eintrafen.

Nach ersten Informationen der Feuerwehr war wohl ein Feuer in einem Zimmer der Wohnung ausgebrochen. Ein Atemschutztrupp bahnte sich den Weg durch die verrauchte Wohnung in Richtung Zimmer, um den Brand zu löschen.

Wolfenbüttel: Tierärztin kann nur noch Tod des Hundes feststellen

Dabei mussten die Einsatzkräfte eine tragische Entdeckung machen. Ein Hund ist wohl im Rauch erstickt. Eine Tierärztin konnte nur noch den Tod des Vierbeiners feststellen.

--------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

---------------------

Die Wohnung wurde durch den Rauch und das Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. (abr)