Wolfenbüttel 

Hund in Wolfenbüttel nimmt folgenreiches Bad im Teich – Frauchen: „Hab da mal eine total bescheuerte Frage“

Hund Maggie nach ihrem Bad mit dem Gartenschlauch. Ganz so schön wie im Teich war es wohl nicht – riecht dafür aber besser!
Hund Maggie nach ihrem Bad mit dem Gartenschlauch. Ganz so schön wie im Teich war es wohl nicht – riecht dafür aber besser!
Foto: privat

Wolfenbüttel. Wenn Hund Maggie aus Wolfenbüttel Wasser sieht, gibt es für den Berner Sennenhund kein Halten mehr.

Doch Maggies letztes Bad in einem Teich im Kreis Wolfenbüttel bescherte ihrem Frauchen eine echt üble Angelegenheit. Denn ihr Hund roch danach wie ein „Haufen Pferdemist“. Klar, dass Frauchen Pamela diesen Geruch nicht immer in ihrem Haus haben wollte.

Also postete sie etwas in einer Facebook-Gruppe für Wolfenbüttel, und stellt eine ihrer Meinung nach „vielleicht total bescheuerte Frage“. Die allerdings viel Anklang fand.

Hund Maggie badet im ungekippten Teich

Pamela war wie immer mit Maggie spazieren. Schließlich braucht die zweijährige Hündin frische Luft und Auslauf. Auf ihrer Spazierrunde kam Pamela mit jemandem im Gespräch. Das nutzte wohl die wasserverliebte Maggie aus, um unbeobachtet einen Sprung in einen Teich zu wagen, der offenbar umgekippt war.

Und dann hatte Pamela die Bescherung. Maggie hatte ihr geliebtes Bad, Pamela den miefigen Geruch. Die 37-Jährige habe dann gleich beim Hundefriseur angerufen. Das Problem: Aufgrund der Corona-Bestimmungen dürfe sie nicht mit dabei sein, wenn ihr Berner Sennenhund gebadet wird. „Das wollte ich nicht“, sagt sie im Gespräch mit news38.de.

Pamela bittet Wolfenbütteler um Rat

Also musste eine andere Lösung her – und da sollte ihr Facebook helfen. Schnell kam da der Einwand, dass man Maggie doch einfach mit einem Gartenschlauch waschen könnte. Das hatte Pamela eigentlich erst ausgeschlossen, weil es draußen zu kalt ist. Doch dann erschien es ihr plötzlich doch logisch. „Wenn sie in den Teich geht, kann sie auch unter den Gartenschlauch“, sagt sie schmunzelnd im Gespräch mit news38.de, „daran hatte ich gar nicht gedacht“.

Also musste Maggie ab unter den Gartenschlauch. Auch, wenn sie das gar nicht so toll findet, wie Pamela verrät. Aber, „wer nicht hört, muss baden“, sagt die 37-Jährige.

-------------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

Wolfenbüttel: Polizei blitzt vor Schule – unfassbar, wie schnell ein Autofahrer war

Hund in Wolfenbüttel stirbt qualvollen Tod – Herrchen trauert: „Du konntest nichts dafür“

Wolfenbüttel: „Querdenker“ sorgen für Stress – diese Aktionen kommen gar nicht gut an

--------------------------

Hier gibt es eine Hundewaschanlage in der Region

Eine andere Idee, die aufkam, war übrigens eine Hundeschwaschstraße. Aber gibt es so etwas eigentlich in der Region? Tatsächlich werden Hundebesitzer im Futterhaus in Wolfsburg fündig. Dort steht eine Hundewaschanlage. Dort kannst du aus sieben verschiedenen Programmen wählen: Egal, ob Pfotenwäsche mit warmen Wasser, Waschen mit Hunde-Shampoo oder Haartrocknerpgoramm.

Wer allerdings, wie Pamela, nicht in Wolfsburg wohnt und trotzdem schnell Abhilfe braucht, muss wohl doch zum Gartenschlauch greifen.

Geruch kann auch auf Krankheiten hinweisen

Das Thema Geruch beim Hund ist übrigens nicht immer auf die leichte Schulter zu nehmen. Klar, ein Hund riecht einfach nach „Hund“, möchte man als Besitzer sagen, aber manchmal können eben jene Ausdünstungen auch Hinweise auf Krankheiten oder Unwohlsein sein.

------------------------

Auf diese Krankheiten kann Gestank hindeuten:

  • Niereninsuffizienz
  • Analdrüsenentzündung
  • Blähungen
  • Diabetes
  • Ohrenentzündungen
  • Hautinfektionen
  • Zahnprobleme

--------------------------

+++Die aktuelle Corona-Lage in Wolfenbüttel in Niedersachsen+++

Zum Beispiel kann ein ständig unangenehmer Geruch aus dem Maul des Hundes auf eine Entzündung des Zahnfleisches oder auf Zahnstein hindeuten. Auch kann er ein Hinweis auf eine Mandelentzündung oder aber auf Magenprobleme oder Leer- und Nierenleiden sein.

Gartendusche gut, alles gut!

Zum Glück war es bei Berner Sennenhund Maggie aus Wolfenbüttel nur der umgekippte Teich. Da war der Geruch mit Shampoo und Gartenschlauch ganz schnell wieder weggespült. Nicht nur zur Freude von Frauchen Pamela, die ihren Vierbeiner jetzt wieder ohne übel riechende Konsequenzen knuddeln kann.

Dass nicht immer der Hund für üblen Geruch verantwortlich sein muss, zeigt übrigens auch die Geschichte von Hund Jerry. Den ganzen Vorfall liest du hier >>>>. (abr)