Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Widerlicher Gestank bei Tedox sorgt für Kopfschmerzen – und einen Feuerwehr-Einsatz!

Die Feuerwehr Wolfenbüttel  war am Abend bei Tedox im Einsatz.
Die Feuerwehr Wolfenbüttel war am Abend bei Tedox im Einsatz.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Einsatz in Wolfenbüttel!

Am Dienstagabend gab es einen Alarm bei Tedox in Wolfenbüttel.

Wolfenbüttel: Alarm bei Tedox!

Dort sei wohl eine gefährliche Flüssigkeit ausgelaufen, hieß es. Zunächst hatte es geheißen, dass es sich dabei um Buttersäure handelt. Die Lage bei Tedox an der Adersheimer Straße war erst völlig unklar.

Kunden und Mitarbeiter hätten einen extrem unangenehmen Geruch wahrgenommen, hieß es. Mitarbeiter klagten außerdem über Kopfschmerzen. Daraufhin wurde die Feuerwehr Wolfenbüttel alarmiert.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Am Abend gab es Entwarnung: Es handle sich wohl doch nicht um Buttersäure oder einen anderen Gefahrstoff, so der Fachzug Spüren und Messen des Landkreises Wolfenbüttel. Die Experten hatten Proben genommen.

Immerhin: Ein Behältnis mit einer benetzten undefinierbaren Substanz wurde ins Freie gebracht. Nachdem die Räume belüftet wurden, konnte der Einsatz bei Tedox in Wolfenbüttel gegen 21 Uhr beendet werden.

Was genau so höllisch gestunken hat, blieb zunächst offen. (red)