Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel leidet unter Trockenperiode – jetzt zieht Landkreis die erste Konsequenz

Niedersachsen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Niedersachsen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Beschreibung anzeigen

Wolfenbüttel. Alarmierende Lage in Wolfenbüttel!

Die andauernde Dürre zwingt den Landkreis zu einem drastischen Schritt. Deshalb müssen die Menschen in Wolfenbüttel jetzt einiges beachten.

Wolfenbüttel: Landkreis geht drastischen Schritt

Extreme Trockenheit, Hitze und kein Regen in Sicht – in Wolfenbüttel spitzt sich die Situation zu. Der Landkreis sorgt sich um sämtliche Flüsse und Bäche, die wegen der lang anhaltenden Trockenheit viel zu wenig Wasser haben.

Am Freitag informierte die Stadt über eine Allgemeinverfügung. Seit dem 01. Juli 2022 ist die Wasserentnahme durch Pumpen verboten. Auch Privathaushalte oder Gewerbe, ohne gültige Erlaubnis durch den Landkreis, dürfen kein Wasser mehr aus den Flüssen beziehen.

+++ Wolfenbüttel: Nächstes Feuer in der Lessingstadt! Dachstuhl brennt +++

In Ausnahmefällen könne ein Antrag an die Untere Wasserbehörde gestellt werden. Als Ausnahme gilt, wenn eine gewerbliche Existenz bedroht ist.

Mit diesem drastischen Schritt will der Landkreis Wolfenbüttel den Naturhaushalt schützen. Wird dieser in den Gewässern gestört, hätte das schwerwiegende Folgen für den Wasserhaushalt und die Gewässerökologie. Wasser, das einmal abgepumpt wird, kann aktuell nämlich nicht mehr durch Regen oder Grundwasser aufgefüllt werden.

---------------------------------------------

Weitere News aus Wolfenbüttel:

---------------------------------------------

Wolfenbüttel: Heftige Strafen bei Missachtung

Verstöße gegen das Wasserentnahmeverbot werden mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro bestraft. (neb)