Veröffentlicht inWolfenbüttel

Kreis Wolfenbüttel: Frau (22) bei Unfall schwer verletzt – dann kommt Unfassbares ans Licht

Bei einem schweren Unfall im Kreis Wolfenbüttel wurde eine Frau (22) schwer verletzt. Wenig später kam Unfassbares ans Licht.

© Phil-Kevin Lux-Hillebrecht

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Schwerer Unfall im Kreis Wolfenbüttel! Auf einer Landstraße zwischen Schladen und Neuenkirchen hat ein Volvo-Fahrer einen Honda gerammt. Drinnen saß eine 22-jährige Fahrerin und verletzte sich schwer.

Nach dem Crash im Kreis Wolfenbüttel kam Unglaubliches ans Licht. Der Volvo-Fahrer muss jetzt mit schweren Konsequenzen rechnen.

Schwerer Unfall im Kreis Wolfenbüttel

Die Kräfte der Feuerwehren aus Schladen und Hornburg wurden am Donnerstag gegen 17 Uhr alarmiert, heißt es vor Ort. Zunächst war von einem Unfall mit eingeklemmter Person die Rede. An der Unfallstelle konnte das nicht bestätigt werden. Allerdings verletzte sich die 22-Jährige schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach Angaben der Polizei muss der Volvo-Fahrer aus Richtung Wehre angefahren kommen sein. Dann hielt er zunächst an einem Stopp-Schild an und gab anschließend wieder Gas. Dass zur selben Zeit die 22-Jährige in ihrem Honda angefahren kam, muss er übersehen haben. Er rammte den Honda seitlich auf der Fahrerseite.


Mehr Themen:


Die Polizei ließ den Fahrer vor Ort in einen Alkoholtest blasen. Ergebnis: 1,6 Promille. Darüber hinaus besaß der Mann auch überhaupt keinen Führerschein. Für ihn ging es anschließend auf die Dienststelle zur Blutentnahme. Er muss jetzt wohl mit mehreren Strafverfahren rechnen.