VW 

VW und Porsche: So viel Geld investieren die Stuttgarter in Volkswagen

VW und die Dachgesellschaft Porsche SE müssen sich heute wieder vor dem Landgericht Stuttgart erklären (Symbolbild).
VW und die Dachgesellschaft Porsche SE müssen sich heute wieder vor dem Landgericht Stuttgart erklären (Symbolbild).
Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Stuttgart. Der größte VW-Aktionär, die Porsche SE, baut seine Beteiligung am Wolfsburger Autokonzern aus. Für rund 400 Millionen Euro wurde der Anteil an den Stimmrechten von 52,2 auf 53,1 Prozent aufgestockt, wie Vorstandschef Hans Dieter Pötsch am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Pötsch sprach von einem starken Bekenntnis zu VW.

------------------------------

Mehr zu VW:

VW will Batterie-Fabrik bauen – und Geld vom Bund dafür

VW Financial Services: Auch bei der Finanzsparte sollen Jobs wegfallen

VW will Geld für diese eine Technologie – aber vielen passt das gar nicht

------------------------------

Die Geschäfte der Porsche SE hängen trotz einiger anderer Beteiligungen nahezu ausschließlich an der Entwicklung von VW.

Für 2018 verbuchte die Holding einen Gewinn von 3,5 Milliarden Euro, rund 200 Millionen Euro oder sechs Prozent mehr als im Jahr davor. (dpa)