VW 

Todes-Drama im VW-Werk Kassel: Mann von Schaltschrank erschlagen

Das VW-Werk Kassel in Baunatal. Hier ist ein Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen (Archivbild).
Das VW-Werk Kassel in Baunatal. Hier ist ein Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen (Archivbild).
Foto: dpa

Baunatal/Wolfsburg. Schlimme Szenen bei VW im nordhessischen Baunatal: Im Volkswagen-Werk Kassel ist ein Mann von einem umkippenden Schaltschrank begraben worden – und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Tödlicher Arbeitsunfall bei VW

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte, kippte der Schrank ersten Erkenntnissen zufolge am Montagnachmittag um, als der 43-jährige Mitarbeiter einer Fremdfirma gerade eine Maschine demontierte.

Polizei Baunatal: Kein Fremdverschulden

Der Schrank, in dem sich wohl die Elektronik der Maschine befand, begrub den Mann unter sich. "Es gibt derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden", sagte der Polizeisprecher.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Auch das Amt für Arbeitsschutz des hessischen Sozialministeriums wurde eingebunden.

Nicht der erste tödliche Unfall in Baunatal

Vor vier Jahren war im VW-Werk in Baunatal ein Arbeiter von einem Roboter erdrückt worden. Im vergangenen Juli war ein Fahrer auf dem VW-Testgelände in Ehra-Lessien tödlich verunglückt. (ck/dpa)