VW 

Ganz autonom: VW fährt jetzt vollautomatisiert durch Hamburg

Volkswagen testet mit speziell ausgerüsteten E-Golf vollautomatisiertes Fahren in Hamburg.
Volkswagen testet mit speziell ausgerüsteten E-Golf vollautomatisiertes Fahren in Hamburg.
Foto: Volkswagen AG

Hamburg/Wolfsburg. VW hat am Mittwoch in Hamburg seine erste Teststrecke für autonomes Fahren in einer deutschen Großstadt vorgestellt. Ab sofort sollen fünf Elektro-Golf autonom in der Hansestadt unterwegs sein, bestückt mit Laser-Scannern, Kameras, Ultraschall-Sensoren und Radaren.

VW mit Teststrecke für autonomes Fahren

Die Ergebnisse der Fahrten sollen in die zahlreichen Forschungsprojekte des Konzerns aus Wolfsburg zum autonomen Fahren und zur Optimierung des Individualverkehrs eingehen.

Der Leiter der VW-Konzernforschung, Axel Heinrich, präsentierte das Projekt gemeinsam mit Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos).

Bilder des VW-Projekts in Hamburg:

Hamburg hatte die rund neun Kilometer lange Teststrecke im vergangenen Jahr definiert und damit begonnen, sie mit zusätzlicher verkehrs- und informationstechnischer Infrastruktur auszurüsten. Sie soll nutzeroffen und herstellerunabhängig für Versuche von autonomem und vernetztem Fahren dienen.