VW 

Baustellen-Frust zwischen Gifhorn und Wolfsburg: VW-Pendler sind richtig genervt

Baustellen-Frust zwischen Gifhorn und Wolfsburg: Viele VW-Pendler brauchen jetzt länger. (Symbolbild)
Baustellen-Frust zwischen Gifhorn und Wolfsburg: Viele VW-Pendler brauchen jetzt länger. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gifhorn. In den Sommerferien wird gebaut - viel und vielerorts. Und von den Konsequenzen bleiben auch die VW-Pendler in diesem Jahr nicht verschont. Zwischen Gifhorn und Wolfsburg müssen sie sich auf massive Einschränkungen einstellen.

Das sind die Baustellen

  • L292 zwischen Calberlah und dem Kreisel bei Sülfeld: Die Landstraße ist bis Anfang August voll gesperrt - hier finden Sanierungsarbeiten der Fahrbahn statt
  • K114 von Gifhorn nach Wolfsburg zwischen Ilkerbruch und Weyhäuser Weg: EInbahnstraßenregelung - für den neu gebauten Radweg muss hier noch eine Amphibienleiteinrichtung hergestellt werden

Für die Pendler bedeuten diese Baustellen, dass sie nach Feierabend einen Umweg über die B188 fahren müssen, wenn sie nach Gifhorn wollen. Und auch dort begegnet ihnen in Osloß eine Baustellenampel. Der Verkehr wird einspurig vorbeigeleitet. Die Konsequenz: möglicher Stau.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Abscheuliche Tat im Landkreis Helmstedt: Unbekannter soll Stute sexuell missbraucht haben

Baby im Harz ausgesetzt: Säugling vor Tür in Osterwieck gefunden - Körpertemperatur sinkt drastisch

Braunschweig: Tödlicher Streit in Kneipe - jetzt ist klar, woran die Frau wirklich starb

-------------------------------------

Dass die Bauarbeiten gerade jetzt stattfinden, dürfte viele Pendler nerven. Doch die Sommerzeit ist eine beliebte Bauzeit, da grundsätzlich weniger Verkehr herrscht. Das hätte auch die Stadt Wolfsburg gegenüber der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“ bestätigt. (abr)