VW 

Bericht: VW-Legende Piëch stirbt nach Restaurantbesuch - jetzt erzählt der Starkoch, was passiert ist

Ferdinand Piëch stirbt nach einem Restaurantbesuch. Jetzt erzählt der Starkoch, was passiert ist. (Archivbild)
Ferdinand Piëch stirbt nach einem Restaurantbesuch. Jetzt erzählt der Starkoch, was passiert ist. (Archivbild)
Foto: dpa

Wolfsburg/Rosenheim. Ferdinand Piëch ist am Sonntagabend überraschend gestorben. Er soll in einem Restaurant in Rosenheim in Bayern einen Zusammenbruch erlitten haben. Im Krankenhaus ist er dann verstorben.

Starkoch Heinz Winkler, dem das Restaurant in Rosenheim gehört, hat jetzt mit „Focus“ über die letzten Augenblicke von Ferdinand Piëch gesprochen.

Winkler sei ein langjähriger Bekannter von Ferdinand Piëch gewesen. Häufiger habe der ehemalige VW-Boss bei ihm im Restaurant gegessen.

---------------------------------

Mehr zum Thema

Ferdinand Piëch ist tot: VW trauert - Fahnen auf Halbmast in Wolfsburg

VW: DARUM stehen die Bänder im Stammwerk in Wolfsburg kurzfristig still

VW: Trauer im Piëch - doch es gibt auch kritische Töne über den Ex-Volkswagen-Boss

Ferdinand Piëch und die Geschichte von der Skizze auf der Serviette

---------------------------------

Am Sonntag sei Piëch mit seinem Lamborghini SUV vorgefahren. Im Restaurant habe er Platz genommen und zur Karte gegriffen. Und dann sei plötzlich alles ganz schnell gegangen, berichtet der Sternekoch gegenüber „Focus“.

Piëch wollte bestellen, als ihm plötzlich schlecht wurde und er zusammenbrach. Der Notarzt sei keine zwei Minuten später vor Ort gewesen. Doch im Krankenhaus verstarb der Ex-VW-Boss. (red)

Ferdinand Piëch

  • geboren am 17. April 1937 in Wien
  • begann seine Karriere 1963 bei Porsche, wurde 1971 technischer Geschäftsführer
  • wurde 1972 Hauptabteilungsleiter bei Audi
  • entwickelte den ersten Pkw mit Fünfzylinder-Ottomotor
  • übernahm am 1. Januar 1988 den Posten des Vorstandsvorsitzenden bei Audi
  • von 1993 bis 2002 Vorstandsvorsitzender bei Volkswagen
  • unter Piëch übernimmt VW unter anderem: Rolls-Royce Motor Cars, Bugatti, Lamborghini
  • am 25. April 2015 tritt Piëch von allen Ämtern zurück
  • er stirbt am 25. August 2019 in Rosenheim
  • Piëch hinterlässt 13 Kinder aus verschiedenen Beziehungen