VW 

VW: So kannst du jetzt 6000 Euro vom Konzern und vom Bund kassieren

VW startet eine E-Auto-Offensive. Und du kannst auch abräumen.
VW startet eine E-Auto-Offensive. Und du kannst auch abräumen.
Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Wolfsburg. VW hat eine neue Ära für Elektroautos eingeleitet. In Zwickau ist die Produktion des ersten massentauglichen Elektroautos ID.3 von VW angelaufen. Und passend dazu du kannst jetzt 6000 Euro vom Konzern und vom Bund kassieren.

Zumindest, wenn du ein Elektroauto kaufst. Denn beim „Autogipfel“ in Berlin wurde beschlossen,dass die Kaufprämie für E-Autos steigt. Und auch VW will kräftig mitmischen.

+++Merkel bei VW: Kanzlerin besucht Werk in Zwickau – und macht ein Versprechen+++

VW: So kannst du 6000 Euro von Konzern und Bund kassieren

Ursprünglich war die Kaufprämie bis Ende 2020 befristet. Sie soll nun nicht nur verlängert, sondern auch deutlich aufgestockt werden. Die Prämie wurde vor mehr als drei Jahren eingeführt. Plänen zufolge soll sie nun bis 2025 verlängert werden. Aber was bedeutetet das konkret?

Kaufprämie für E-Autos: Die Fakten

  • Bund und Autoindustrie wollen wie bisher jeweils zur Hälfte die Kosten übernehmen
  • für die bestehende Prämie steuern Bund und Industrie jeweils 600 Millionen Euro bei
  • konkret soll der Zuschuss um 50 Prozent bei E-Fahrzeugen bis zu einem Nettolistenpreis von 40.000 Euro steigen
  • und bei teureren Fahrzeugen bis zu einer Grenze von 65.000 Euro soll sie um 25 Prozent steigen
  • bedeutet konkret: bei E-Autos unterhalb eines Listenpreises steigt die Prämie von derzeit 4000 Euro auf 6000 Euro
  • bei E-Autos unterhalb eines Listenpreises von 65.000 Euro steigt die Prämie auf 5000 Euro
  • auch für Plug-In-Hybride soll der Zuschuss steigen

VW und andere Konzerne wollen mehr E-Autos auf den Markt bringen

Zwar steigen die Neuzulassungszahlen von E-Autos, aber auf einem immer noch niedrigen Niveau. Mit der höheren Prämie werde es nun ermöglicht, weitere 650 000 bis 700 000 Elektrofahrzeuge zu fördern, teilte die Bundesregierung mit.

------------------------------------

Mehr zu VW

Themen des Tages

-----------------------------------

Die Autohersteller wollen in den kommenden Monaten und Jahren zahlreiche E-Autos auf den Markt bringen, auch im Massenmarkt. Um die Klimaziele 2030 zu schaffen, sind bis dahin sieben bis zehn Millionen E-Autos in Deutschland notwendig, wie aus einem „Masterplan Ladeinfrastruktur“ der Bundesregierung hervorgeht.

Bund setzt sich hohe Klima-Ziele: E-Autos sollen helfen

Doch schon einmal hat sich die Regierung Ziele gesetzt, die sie dann später wieder einkassierte. Bis 2020 sollten bereits eine Million E-Autos auf den Straßen rollen, hieß es vor Jahren.

+++Wolfsburg: Kleber-Phantom schlägt erneut zu – und wieder trifft es nur VW-Fahrzeuge+++

Längst hat die Regierung eingeräumt, dass dieses Ziel verfehlt werden wird. Im August waren laut „Masterplan Ladeinfrastruktur“ der Regierung rund 220 000 Elektrofahrzeuge zugelassen. (abr mit dpa)