VW 

VW: Foto von Prototyp aufgetaucht – es erlaubt diesen einmaligen Vergleich

Ein Schnappschuss zeigt einen der ersten Prototypen des VW ID.3 in freier Wildbahn. Und das ausgerechnet neben DIESEM Modell. (Symbolbild)
Ein Schnappschuss zeigt einen der ersten Prototypen des VW ID.3 in freier Wildbahn. Und das ausgerechnet neben DIESEM Modell. (Symbolbild)
Foto: imago images / Sven Simon

Wolfsburg. VW startet eine Elektro-Offensive. Und ein Wagen ist dabei ganz entscheidend für den Autokonzern aus Wolfsburg: Der ID.3!

Mit dem Marktstart 2020 soll dieses Modell die Wende bei VW einleiten. Eine Wende weg vom Verbrennungsmotor und hin zur Elektromobilität. Noch kannst du den ID.3 nicht in freier Wildbahn sehen.

VW: Besonderer Schnappschuss ermöglicht Vergleich

Doch einem Reddit-User ist nun ein ganz besonderer Schnappschuss gelungen. Und der ermöglicht auch noch einen besonderen Vergleich!

Denn der Nutzer hat einen Prototypen des ID.3 an einer Ionity Ladestation in Deutschland entdeckt – und das direkt neben einem Tesla Model 3. Dieses Modell ist das batterieelektrisch angetriebene Auto des US-amerikanischen Autoherstelles.

Und nicht nur irgendeins. 2018 ist es zum weltweit meistverkauften Elektroauto gekürt worden. Klar ist: VW möchte dem Modell diesen Titel streitig machen. Und dafür schickt der Konzern 2020 eben jenen ID.3 ins Rennen.

+++VW stellt neuen Sound vor – so abgefahren klingt der ID.3!+++

VW macht mit ID.3 Kampfansage an Tesla

Bereits bei der Wahl zum Schweizer Auto des Jahres 2019 hat Volkswagen seine Kampfansage konkretisiert. Da hat Tesla mit seiner E-Limousine abgeräumt und den e-Tron von VW-Tochter Auto alt aussehen lassen. Kurze Zeit später tauchte dann ein Plakat von VW auf mit dem Slogan: „War's zu einfach, Tesla?“

Und weiter heißt es; „Liebes Tesla Model 3, ich gratuliere dir zur Wahl. Nächstes Jahr wird die Konkurrenz dann stärker. See you next year. Gruß vom ID.3.“ >>> Hier liest du den ganzen Bericht zum Plakat.

ID.3 und Model 3 im Vergleich: Ergebnis überrascht

Daher sorgt gerade der Schnappschuss des Reddit-Users für Schmunzelei – und Vergleiche. Denn wer einen Blick auf die beiden Modelle unmittelbar nebeneinander wirft, wird feststellen: Der VW ID.3 ist um einiges größer und wuchtiger als das Tesla Model 3.

Doch der erste Eindruck täuscht. Meint zumindest „elektrek“ und stellt kurzerhand die offensichtlichen Fakten gegenüber. Und kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

VW: „Massive Software-Probleme“ beim ID.3 – steht der Start auf der Kippe?+++

Es werden Radstand, Länge, Höhe und Breite miteinander verglichen. Und da fällt auf: Der VW ID.3 ist in jeglicher Hinsicht kleiner als das Model 3. Obwohl es rein optisch nicht so wirkt. Lediglich in der Höhe würde das VW-Modell das amerikanische E-Auto überschreiten. Denn während das Tesla-Modell auf eine Höhe von 144 Zentimeter kommt, schafft es der ID.3 auf 155,2 Zentimeter.

-------------------------------------

Mehr Themen zu VW

VW: DIESES Auto ist eine echte Rarität – und ein PS-Hammer

VW mit großen Plänen – ausgerechnet für DIESES Modell

VW: Dieses Urteil lässt den Konzern zittern

--------------------------------------

ID.3 wirkt wesentlich größer – Zahlen sprechen andere Sprache

Bei allen anderen optischen Merkmalen bleibt das Volkswagen-Modell hinter Tesla zurück. Beim Radstand kommt Tesla auf 288 Zentimeter, Volkswagen hingegen auf 276,5 Zentimeter.

Das Tesla Model 3 ist 469 Zentimeter lang, der VW hingegen 426,2 Zentimeter. Außerdem kommt das Model 3 auf eine Breite von 185 Zentimeter. Der ID.3 ist 180,9 Zentimeter breit.

Welcher der beiden E-Flitzer am Ende jedoch das Rennen macht, werden die Zahlen zeigen. Und die nächste Wahl zum Schweizer Auto des Jahres. Denn da will der ID.3 in diesem Jahr ja auch mitmischen. (abr)