VW 

VW: Harter Sparkurs bei Volkswagen – er trifft auch die Mitarbeiter

VW setzt auf einen harten Sparkurs, um alle Ressourcen für die Elektro-Offensive zu bündeln – das trifft jetzt auch die Mitarbeiter. (Archivbild)
VW setzt auf einen harten Sparkurs, um alle Ressourcen für die Elektro-Offensive zu bündeln – das trifft jetzt auch die Mitarbeiter. (Archivbild)
Foto: imago/Uwe Meinhold

Wolfsburg. VW schlägt einen harten Sparkurs ein! Der Grund: Der Konzern will so effizient und stark wie möglich in die Elektro-Offensive starten. Und davon sind nun auch die Mitarbeiter betroffen, denn für sie soll sich einiges ändern.

Wie jetzt bekannt wurde, trifft der Sparkurs von VW auch die Mitarbeiter. Und das nicht zu knapp – so wird in den Büros und Fabriken das Korsett enger geschnallt.

VW: Raucher müssen höhere Pauschalen zahlen

Laut „Automobilwoche“ (Bezahlinhalt) gibt es keine Abteilungsfahrzeuge mehr. Stattdessen würden Shuttle-Flotten eingesetzt. Außerdem sei die KIlometerpauschale für Geschäftsfahrzeuge durch eine Realkostenabrechnung ersetzt worden.

------------------------

Mehr Themen zu VW

VW steht vor großem Problem – Herbert Diess ganz ehrlich: „Es wird immer kritischer“

VW: Geheimes Foto aufgetaucht – DAS ist der neue PS-Hammer

VW: Fotos zeigen noch geheimen Caddy – doch der sieht aus wie...

-------------------------

Besonders hart trifft der Sparkurs übrigens Raucher. Die müssen laut „Automobilwoche“ für die Dienstfahrzeugnutzung eine höhere Pauschale zahlen.

+++ VW: Geheime Testfahrt auf A39! Autofahrern gelingt überraschendes Foto von DIESEM Modell +++

VW startet Elektro-Offensive mit ID.3

Was dem Autokonzern ebenfalls zukünftig noch teuer zu stehen kommen könnte, ist ein neuer Abgasskandal. So sieht ein Rechtanwalt für Verkehrsrecht die nächste Klagewelle auf VW zu rollen (>> hier mehr dazu). (abr)