VW 

Irrer VW-Weltrekord-Versuch: 2000 Radfahrer sollen DAS erreichen

Braunschweig. VW wagt einen irren Weltrekordversuch in Braunschweig!

2000 Menschen aus ganz Europa wollen sich bei VW in Braunschweig aufs Rad schwingen – und das für 24 Stunden. 100 Standräder soll es geben. Im Wechsel treten dann die 2000 Menschen in die Pedale.

VW: 2000 Radfahrer wollen ID.3 zum Fahren bringen

Los geht es am 21. Februar um 18 Uhr im Werk 3 West in Halle 32A in der Carl-Giesecke Straße 1 in Braunschweig. Dort kommen Mitarbeiter aus verschiedenen Unternehmen der Wirtschaftsregion Braunschweig sowie private Radfahrteams aus ganz Europa zusammen.

Sie alle verfolgen nur ein Ziel: Die Batterie eines Volkswagen ID.3 laden! Das soll über Schwungräder beim Indoorcycling gelingen. Und damit das Treten in die Pedale nicht umsonst war, soll der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies mit dem ID.3 dann zu einer Fahrt aufbrechen.

---------------------

Mehr Themen zu VW

---------------------

Die Strecke ist bereits festgelegt. Wenn das Vorhaben gelingt, dann ist der Weltrekord gesetzt. Das erwirtschaftete Geld durch die Aktion soll übrigens dem Projekt „Klinikclowns“ des Klinikums Braunschweig zugute kommen.

Der Oldenburger Ralph Butzin von der National Cycling Academy und VW haben die Aktion ins Leben gerufen. (abr)