VW 

Coronavirus: VW zieht jetzt diese drastischen Konsequenzen – Mega-Veranstaltung verschoben!

Der VW-Betriebsrat verschiebt seine Betriebsversammlung vom 19. März auf unbestimmte Zeit.
Der VW-Betriebsrat verschiebt seine Betriebsversammlung vom 19. März auf unbestimmte Zeit.
Foto: Sina Schuldt / dpa

Wolfsburg. Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf VW – der Betriebsrat im Volkswagen-Werk Wolfsburg hat seine für den 19. März geplante Betriebsversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben.

VW cancelt Betriebsversammlung

Auslöser seien unternehmensweit greifende Leitlinien zum Schutz vor dem Coronavirus sowie die jüngsten Empfehlungen der Politik, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern zu vermeiden, hieß es am Montag aus Wolfsburg.

„Das Aussetzen der Betriebsversammlung, zu der sich stets mehr als 13.000 Teilnehmer in Halle 11 versammeln, erfolgte in enger Abstimmung mit dem Gesundheitswesen des Konzerns“, so VW.

>> Im Newsblog: Die aktuelle Entwicklung zum Coronavirus in Deutschland in Europa

VW-Betriebsversammlung verschoben: Neuer Termin steht noch aus

„Die Betriebsversammlung ist nicht abgesagt, sie ist nur verschoben. Sobald die Zeit reif ist, werden wir rechtzeitig den Ersatztermin bekanntgeben. Völlig klar ist auch, dass wir mit der Verschiebung nicht unseren Anspruch aufgeben, die Kolleginnen und Kollegen umfassend über die aktuellen Probleme bei Volkswagen zu informieren“, so Betriebsratschef Bernd Osterloh.

Ein neuer Termin für die Betriebsversammlung stehe noch nicht fest.