VW 

VW legt Pläne für Produktionsstart offen – bittere Pille für Mitarbeiter

Wann geht die Produktion bei VW weiter? Am Mittwoch hat der Konzern dazu eine Entscheidung getroffen! (Symbolbild)
Wann geht die Produktion bei VW weiter? Am Mittwoch hat der Konzern dazu eine Entscheidung getroffen! (Symbolbild)
Foto: imago images / Eibner

Wolfsburg. Das Coronavirus hat VW hart getroffen. Seit Ende März stehen die Werke der Autobauer aus Wolfsburg weltweit weitgehend still. Umso gespannter erwarteten Mitarbeiter und Angestellte von VW die Entscheidung, wann es endlich wieder weitergeht.

Bislang hieß es, die Produktion könnte bereits am 20. April wieder anlaufen. Am Mittwoch nannte VW für die meisten Werke jedoch einen anderen Zeitpunkt für den Produktionsstart.

VW: Produktion startet später als gedacht

Lediglich in den Werken Zwickau und Bratislava soll ab dem 20. April wieder produziert werden. In den anderen Werken rollt die Produktion rund eine Woche später an.

Ab dem 27. April sollen die übrigen Werke der Marke Volkwagen in Deutschland, Portugal, Spanien, Russland, Südafrika, sowie Nord- und Südamerika anlaufen.

Weiter Kurzarbeit für Arbeitnehmer

Ralf Brandstätter, Manager des operativen Geschäfts be Marke Volkswagen sagte: „Mit den Beschlüssen der Bundes- und Landesregierungen sowie den Lockerungen von Maßnahmen in weiteren europäischen Staaten sind die Rahmenbedingungen geschaffen, die Produktion wieder schrittweise aufnehmen zu können. Darauf hat sich Volkswagen in den letzten drei Wochen intensiv vorbereitet. Neben der Erarbeitung eines umfangreichen Maßnahmenkatalogs zum Gesundheitsschutz der Belegschaft, haben wir auch den Wiederaufbau unserer Lieferketten vorangetrieben.“

Bittere Nachricht für die Arbeitnehmer: In den Werken gibt es vorerst weiter Kurzarbeit. Die Zahl der Kurzarbeitenden soll aber je nach Anlauf schrittweise zurückgefahren werden.

Betriebsrat sieht Probleme bei Zulieferern

Für Betriebsrats-Vorsitzender Bernd Osterloh bringt der neue Fahrplan Sicherheit: „Eine Situation wie jetzt haben wir noch nie erlebt. Ich weiß aber: Die Motivation bei den Kolleginnen und Kollegen ist riesig, endlich wieder loszulegen.“ Aber es gebe auch Sorgen um die Infektionsgefahr in den Werken.

----------------------

Mehr von VW:

VW: Nach Sorge um den ID.3 plant der Konzern jetzt DAS

VW plant für die Zeit nach Corona – mit DIESER Idee soll ein Neuwagen auch für dich erschwinglicher werden

VW vor Wiederaufnahme der Produktion? Auf diese Einschränkungen müssen sich Mitarbeiter einstellen

----------------------

Deswegen betont der Sprecher: „Machen wir uns nichts vor: Anfangs werden die neuen Abläufe bei den Kolleginnen und Kollegen Fragen und Bedenken auslösen. Unter diesen Umständen haben wir noch nie Fahrzeuge entwickelt, gebaut und vertrieben. Daher erwarte ich von den Führungskräften, für die nötige Vertrautheit mit den neuen Prozessen zu sorgen. Zeit für Antworten ist jetzt wichtiger als die täglichen Produktionszahlen.“ (fno)