VW 

VW erlebt trotz Corona-Krise Überraschung – „Wie ein Wunder"

Trotz der Corona-Krise konnte VW in China einen großen Erfolg verzeichnen.
Trotz der Corona-Krise konnte VW in China einen großen Erfolg verzeichnen.
Foto: imago images/VCG

So hat sich VW seinen Start in das Jahr 2020 bestimmt nicht vorgestellt: Wochenlang standen wegen des Coronavirus die Bänder weltweit still. Angefangen mit den VW-Werken in China, aufgehört in Deutschland.

Seit einigen Tagen laufen die Bänder in Deutschland aber wieder – allerdings nicht unter voller Auslastung. In China hingegen sind die Werke schon länger wieder hochgefahren. Und das zahlt sich für VW jetzt aus.

VW erlebt in China „ein Wunder"

Denn obwohl VW wegen Corona einen vergleichsweise miserablen Start auf dem Automarkt in China hingelegt hat, kann der Konzern jetzt einen großen Erfolg verzeichnen. Stephan Wollenstein, Chef von VW in China, kommt es sogar „wie ein Wunder" vor. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Schon vor Wochen hat China begonnen, wieder einen Weg zurück zu einer Normalität nach Corona zu finden. Für VW bedeutete das: Werke wieder hochfahren, Produktion wieder aufnehmen. Aus dem einstigen Stillstand, der auch VW schlechte Zahlen beschert hat, wird langsam wieder ein Weg zurück in den Alltag.

+++„Aktenzeichen XY" (ZDF): Nach verheerendem Böllerwurf an Silvester – Kriminalpolizei mit wichtiger Botschaft+++

Nach Corona-Stillstand geht es für VW nach oben

Wie drastisch der Stillstand für VW in China war, zeigt ein Blick auf die Zahlen. Die waren nämlich miserabel:

  • Februar: chinesischer Automarkt bricht um 80 Prozent ein
  • März: chinesischer Automarkt noch um 40 Prozent eingebrochen
  • April: Einbruch von 10 Prozent

+++VW baut altes Werk zu Corona-Klinik um – und gibt diese Millionen-Summe aus+++

Doch während der Automarkt an sich noch schlechter als gewohnt lief, konnte VW einen Erfolg in China erzielen. Denn: VW hat nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" im April 2020 mehr Autos abgesetzt, als im April 2019 – und sich somit die Position als Marktführer in China gesichert.

-------------------------------

Mehr VW-Themen:

VW: Sensation! Fotos zeigen erstmals überhaupt DIESE geheime ID.4-Power-Version

VW schickt neuen T-Roc ins Rennen – in dieser Form hat es das Modell bisher noch nie gegeben

VW-Hammer im Abgasskandal! Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein – aus diesem Grund

-------------------------------------

Vor allem zwei Käufergruppen bescheren VW gute Zahlen

Zwei Gruppen hätten in China dafür gesorgt, dass die Nachfrage so stark ansteigt: wohlhabende Chinesen und solche, die noch nie zuvor ein eigenes Auto hatten.

Jetzt hofft VW darauf, die herben Verluste aus den Jahresanfängen in der zweiten Jahreshälfte ausgleichen zu können. Eine leise Hoffnung habe der China-Chef von VW bereits. Sofern der aktuelle Kauf-Trend anhalte.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in Niedersachsen findest du HIER. Einen weltweiten Blick auf die Corona-Krise gibt es HIER.