VW 

VW und Audi rufen Tausende Autos zurück – diese Modelle sind betroffen

VW, Audi und Porsche rufen Tausende Autos zurück!
VW, Audi und Porsche rufen Tausende Autos zurück!
Foto: imago images/Susanner Hübner

Wolfsburg. Schon wieder Probleme bei VW und den Volkswagen-Töchtern Audi und Porsche!

Die Wolfsburger rufen Fahrzeuge der Baureihen VW Touareg, A8, Q7, Q8 und Cayenne zurück, weil es Schwierigkeiten mit dem Automatikgetriebe gibt. Betroffen sind laut dem Onlinemagazin „kfz Betrieb“ weltweit rund 20.000 Fahrzeuge.

VW und Audi rufen 20.000 Fahrzeuge zurück

„Aufgrund eines Fertigungsfehlers einer Getriebeölleitung kann es zu einem Getriebeschaden und einem Austritt von Getriebeöl in den Verkehrsraum kommen“, meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA).

+++ Corona in Niedersachsen: Braunschweig ist coronafrei ++ Markurth mahnt: „Zerbrechliche Sicherheit“ +++

VW muss daher rund 6600 Fahrzeuge überarbeiten, bei Audi sind 9000 Wagen betroffen. Alle Fahrzeuge wurden zwischen September und Dezember 2019 produziert.

Auch die VW-Tochter Porsche muss rund 4700 Fahrzeuge zurückrufen: Der Cayenne und das Cayenne Coupé sind ebenso von dem Problem mit dem Automatikgetriebe betroffen.

-----------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Kita in Braunschweig: Verkehrschaos durch Eltern-Taxis – das will die Stadt jetzt unternehmen

Eintracht Braunschweig: Klartext nach Nullnummer in Ingolstadt – „Mich interessiert wenig, wie…“

Corona in Braunschweig: Autokino vor dem Aus – aus diesem Grund

-----------------

Nicht der erste VW-Rückruf im Juni

Laut dem Onlineportal „Kfz Betrieb“ ist eine Reibschweiß-Verbindung zwischen Flansch und Getriebeölleitung nicht dauerhaft haltbar. Daher müsse das Produktionsdatum der Leitung geprüft und das entsprechende Teil bei Bedarf ausgetauscht werden.

Das Kraftfahrbundesamt weist darauf hin, dass nicht alle Fahrzeuge der genannten Typen betroffen sind. Oftmals tragen nur bestimmte Ausführungen einer Serie den Mangel.

Der Rückruf bei VW, Audi und Porsche sind in diesem Monat nicht die ersten bei Volkswagen: Anfang Juni riefen Porsche und Bentley bereits Fahrzeuge zurück, weil bestimmte Autoserien Kraftstoffe verloren. Die ganze Geschichte liest du hier bei News38 >>> (vh)