VW 

VW: Neues Detail zum ID.4 geleakt – Elektro-SUV soll tatsächlich...

Volkswagen

Der neue Volkswagen ID. 4 steht bereit. Der ID. 4 kombiniert die Vielseitigkeit eines modernen SUV mit der nachhaltigen Performance eines Elektrofahrzeugs.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich sollte der VW ID.4 noch lange nicht seine Hüllen fallen lassen. Doch nun sind erste Fotos im Netz aufgetaucht, die den Elektro-Flitzer zeigen sollen.

Zwar hatte VW bereits Anfang März einen ersten Ausblick auf den Nachfolger des ID.3 gegeben, doch das finale Modell behielt der Konzern noch unter Verschluss.

VW: Kommt der ID.4 in zwei Varianten auf den Markt?

Doch das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnik soll dem Konzern einen Strich durch die Rechnung gemacht und Bilder veröffentlich haben, berichtet „Autobild“. Und nun kommen noch mehr Details ans Licht.

So soll es von dem E-SUV gleich zwei Varianten geben. Nach Information von „Autobild“ werde es die zumindest auf dem chinesischen Markt geben. Die Rede ist dabei vom VW ID.4 X und dem VW ID.4 Crozz.

>>>>> Eine weitere Variante findest du HIER.

VW hüllt sich in Schweigen zu Details zum neuen ID.4

Dabei soll der Crozz eher ein Lifestyle-Modell sein, das Design des ID.4 X hingegen wirke eher sportlich und dynamisch. Weitere Informationen zu den verschiedenen Varianten gebe es allerdings noch nicht.

--------------------------------

Mehr VW-Themen

VW und Audi: Schon wieder ein Rückruf – DIESE Modelle sind eine Gefahr für den Fahrer

VW: Diess-Klatsche! Markenchef Brandstätter auf Kurswechsel – „Wir haben immer gesagt...“

VW: Mega-Investition in amerikanisches Start-Up – dieses Projekt steckt dahinter

-----------------------------

„Autobild“ geht davon aus, dass der ID.4 noch Ende 2020 in China an de Start gehen werde, in Deutschland hingegen könnte der Start erst 2021 erfolgen. Auch sei nicht bekannt, ob es beide Varianten des ID.4 in Deutschland geben werde.

Erste Fakten zum ID.4:

  • rein elektrisch angetriebenes SUV
  • Einsatz in Europa, China und Nordamerika
  • kommt zunächst mit Heckantrieb auf den Markt, folgen soll ein elektrischer Allradantrieb
  • Hochvoltbatterie
  • Cockpit: Bedienung weitgehend über Touch-Flächen und intuitive Sprachsteierung

+++VW produziert wieder in allen Werken – so niedrig ist die Auslastung aber noch+++

VW hat sich indes noch nicht zu den geleakten Bildern geäußert. Auch Starttermin, konkrete technische Details und der Preis sind weiterhin ein Geheimnis. Erst einmal ist ja auch der ID.3 an der Reihe. Der kann nämlich seit dieser Woche endlich bestellt werden und soll im September offiziell auf den Straßen zu sehen sein. Mehr dazu liest du HIER. (abr)