VW 

VW Golf 8: „Noch nie erlebt“ – deswegen schiebt der Händlerchef so extrem Frust

VW-Händlerchef Dirk Weddingen von Knapp.
VW-Händlerchef Dirk Weddingen von Knapp.
Foto: imago images / Christian Ditsch

Wolfsburg. Die VW-Händler sind ganz nah am Kunden – sie fühlen, wie es um Volkswagen steht.

VW- und Audi-Händler-Chef Dirk Weddigen von Knapp spricht in einem Interview jetzt Klartext.

VW Golf 8: Händler-Chef spricht Klartext!

Ihm geht es vor allem um die achte Generation des Wolfsburger Erfolgsmodells – um den VW Golf 8. Weddigen von Knapp sieht das Problem ganz klar bei der mangelnden Qualität.

Die Produkteinführung sei eine Katastrophe gewesen, sagte er dem „Business Insider“. Und dann habe es ja auch noch die massiven Schwierigkeiten in der Produktion gegeben. „Das ist der VW-Golf-Kunde überhaupt nicht gewöhnt“, so der Händler-Boss.

--------------

Mehr zum Thema VW:

--------------

„Die Folgen spüren wir leider sehr bei den Auftragseingängen. Es gibt eine Kaufzurückhaltung, die wir bei dem Brot-und-Butter-Modell von Volkswagen bislang noch nicht erlebt haben. Ich hoffe sehr, Volkswagen bekommt die Probleme beim Golf jetzt in den Griff“, sagt Weddigen von Knapp dem „Business Insider

Tiguan weitgehend ausverkauft – Hoffnungen ruhen auf ID.3

Beim VW Tiguan dagegen laufe es vier besser. Blöd sei nur, dass der Tiguan nach dem Modellwechsel weitgehend ausverkauft ist. „Diese Liefersituation ist wirklich ärgerlich. Da hat die Planung von Volkswagen leider nicht funktioniert, auf Kosten von Händlern und Kunden.“

Vom neuen VW ID.3 ist der Händlerchef dagegen vollends begeistert: „Das ist wirklich ein Super-Auto, ein Meilenstein in der Geschichte von Volkswagen.“ Entsprechend viele Vorbestellungen hätten die Händler bereits vorliegen.

Obwohl es keine Kaufprämie für Verbrenner gab und sich der VW-Kunde mit dem Mehrwertsteuer-Geschenk von Volkswagen begnügen muss, sei die Lust aufs Autokaufen wieder zurück bei den Kunden.

Das Auto hat laut Weddigen von Knapp nach wie vor einen hohen Stellenwert. Und: „Viele sagen auch, sie wollen sich ein Auto kaufen, weil sie mit Bus und Bahn nicht so gern fahren möchten.“ (ck)