VW 

VW: Werksferien stehen vor der Tür – doch dieses Urlaubsziel ist für die Mitarbeiter tabu!

Die Mitarbeiter von VW sollten ihren Urlaub in diesem Jahr mit Bedacht wählen. (Symbolbild)
Die Mitarbeiter von VW sollten ihren Urlaub in diesem Jahr mit Bedacht wählen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

In Sachen Werksferien läuft bei VW in diesem Jahr einiges anders als sonst.

Erst schob VW die Ferien auf einen ungewöhnlich späten Termin Ende Juli. Und jetzt verkündet der Autobauer auch noch einige Länder, in denen der Urlaub drastische Konsequenzen für die Belegschaft haben könnte. Darüber berichtet die „Wolfsburger Allgemeine Zeitung“.

VW: Urlaub in bestimmten Ländern könnte drastische Konsequenzen haben

Denn wer aus einem dieser Länder nach Niedersachsen zurückkehrt, der muss für zwei Wochen in häusliche Quarantäne – und kann daher nicht zum Arbeiten ins Werk.

Das Problem dabei: Der Anspruch auf Lohnfortzahlung entfalle, wenn Home Office keine Option ist, wie etwa bei den Produktionsmitarbeitern. Nur dann, wenn die Arbeitsverhinderung nicht selbst verschuldet sei, komme die weitere Zahlung in Frage.

+++ VW: Irres-Umbau-Set! Damit holst du deine alte Mühle ins 21. Jahrhundert – doch die Sache hat einen Haken +++

Große finanzielle Einbußen für Mitarbeiter in Quarantäne möglich

Juristisch sei derzeit nicht klar, ob allein die Reise in ein Risikogebiet als Selbstverschuldung zu werten sei. Bei VW scheint man das anders zu sehen: Laut Informationen, die der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“ vorliegen, müsse ein Mitarbeiter eine mögliche Quarantäne vom eigenen Arbeitszeitkonto finanzieren.

Volkswagen rate den Mitarbeitern daher, sich über die Website des Auswärtigen Amtes und des Robert-Koch-Instituts über die Sicherheit am Urlaubsort zu informieren und die Reiseapotheke um Mund-Nasen-Schutz und Händedesinfektion zu erweitern.

-------------------

Mehr Themen:

VW kündigt diesen radikalen Werk-Umbau an – „Neue Ära“

VW Golf 8: „Noch nie erlebt“ – deswegen schiebt der Händlerchef so extrem Frust

VW stoppt Fabrik-Pläne in der Türkei – sieht so Erdoğans Rache-Plan aus?

-------------------

Diese Länder sind unter anderem betroffen

Betroffen sind viele beliebte Urlaubsziele, an denen viele VW-Angestellte außerdem ihre Wurzeln haben. Sie sind derzeit als Risikogebiet eingestuft. Dazu zählen unter anderem:

  • Ägypten
  • Türkei
  • viele Länder der Karibik
  • viele Länder in Südamerika
  • USA
  • Mexiko

+++ VW-Händlerchef mit bitterer Bilanz zum neuen Golf 8: „Eine Katastrophe“ +++

Nur die Menschen, die einen aussagekräftigen und negativen Corona-Test vorlegen können, dürfen auf die Quarantäne verzichten und ins Werk zurückkehren. Fällt der Test positiv aus, auch ohne Symptome, gilt das als arbeitsunfähig.

Sei die Krankheit selbstverschuldet, falle laut „Wolfsburger Allgemeine Zeitung“ der Anspruch auf Lohnfortzahlung weg. (vh)