VW 

VW: Kunden wollen E-Autos bestellen – doch diese Nachricht dürfte sie überraschen

VW braucht noch etwas Zeit, was die E-Autos angeht. Die Konkurrenz ist da schneller. (Symbolbild)
VW braucht noch etwas Zeit, was die E-Autos angeht. Die Konkurrenz ist da schneller. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jens Schicke

Wolfsburg. Immer mehr Kunden wollen sich E-Autos kaufen. Auch VW profitiert davon.

Allerdings dauert es bei VW bei manchen Modellen etwas länger als bei der Konkurrenz.

VW lässt E-Kunden zappeln – Renault nicht

Aktuell ganz vorne liegt der französische Autobauer Renault mit seinem „Zoe“. Das E-Auto ist für rund 12.000 Euro zu haben. Der VW-Cityflitzer E-Up soll knappe 14.000 Euro kosten. Allerdings wird VW den E-Up erst ab dem Frühjahr 2021 ausliefern.

Bei Renault, Nissan (Leaf), Tesla und Peugeot soll es deutlich schneller gehen – in zwei bis drei Monaten solltest du dein Elektroauto haben, so das Digitalmagazin „t3n“. Ähnliches gilt laut „Handelsblatt“ auch teilweise für die VW-Tochter Audi sowie für BMW, Mercedes und Smart.

+++ VW-Chef Herbert Diess erfindet sich neu – so soll er sich verwandelt haben +++

Auch VW-Konkurrent Opel will seinen E-Corsa noch in diesem Jahr ausliefern – was wichtig ist, da die bis Ende des Jahres gesenkte Mehrwertsteuer nur für Fahrzeuge gilt, die noch 2020 ausgeliefert werden.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Den neuen VW ID.3 kannst du dagegen ab sofort frei konfigurieren, in drei Monaten will Volkswagen sein neuestes Schätzchen ausliefern. Länger dauert es laut „Auto Bild“ bei den VW-Töchtern – so soll es beim Seat Mii Electric, Skoda Citigo und dem Audi E-Tron noch etwas dauern... (ck)