VW 

VW: Knickt Diess ein? Ausgerechnet diesem Konkurrenten sagt er eine goldene Zukunft voraus

Knickt Herbert Diess jetzt ein? Ausgerechnet DIESEM Konkurrenten sagt der VW-Chef eine goldene Zukunft voraus. (Archivbild)
Knickt Herbert Diess jetzt ein? Ausgerechnet DIESEM Konkurrenten sagt der VW-Chef eine goldene Zukunft voraus. (Archivbild)
Foto: Jörg Carstensen/dpa

Wolfsburg. Der VW ID.3 – er ist nicht nur die Elektro-Hoffnung von VW, sondern auch eine Kampfansage an einen Konkurrenten, der schon länger auf E-Mobilität setzt.

Und ausgerechnet diesem Konkurrenten sagt Herbert Diess eine goldene Zukunft voraus. Knickt der VW-Chef nun bei seinen Plänen ein?

VW: Knickt Herbert Diess jetzt ein?

„Mir ist bewusst, das uns als klassischen Industriekonzern immer wieder vorgeworfen wird, wir hätten einen Trend verschlafen“, schreibt Herbert Diess bei „Linkedin“. Doch die Realität sehe anders aus. Schließlich habe der Konzern bereits vor vier Jahren damit begonnen, eine eigene Elektroplattform zu entwickeln.

+++ VW: Brisante Spitzel-Affäre bei Volkswagen – jetzt schalten sich die Ermittler ein +++

-----------------------

Das ist Herbert Diess:

  • am 24.10.1958 in München geboren
  • ab 1990 war er Leiter Planung und Instandhaltung des Robert Bosch Werks Treto in Spanien
  • 1996 wechselte er zur BMW AG nach München und übernahm dort wieder eine Leitungsposition
  • 2007 wurde er in den Vorstand der BMW AG berufen
  • 2012 wurde er Entwicklungsvorstand der BMW AG
  • 1. Juli 2015: Aufsichtsrat der Volkswagen AG bestellte Diess zum Mitglied des Konzernvorstands
  • seit 13. April 2018 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft

-------------------------

Nun sei Volkswagen neben einem weiteren Autobauer einer der ersten auf der Welt mit einer eigenenständigen Plattform. Der weitere Autobauer ist übrigens Tesla. In puncto E-Mobilität der wohl größte Konkurrent für VW.

Mit dem ID.3 will Volkswagen nun die „Elektro-Aufholjagd“ starten. Da verwundert es doch sehr, dass Herbert Diess ausgerechnet Konkurrent Tesla eine goldene Zukunft voraussagt. „Elon Musk liefert Resultate, die viele nicht für möglich gehalten haben. Sie zeigen, dass E-Autos profitabel sein können“, wird der VW-Chef bei „futurezone“ zitiert.

--------------------------

Mehr VW-Themen:

--------------------------

VW startet mit ID.3 „Elektro-Aufholjagd“

Einige Hersteller wie eben Tesla oder Porsche würden ohne Quartalsverlust durch die Corona-Krise kommen. Bedeutet für Diess, dass es „bestätigt, dass die wertvollste Firma der Welt in fünf bis zehn Jahren eine Mobilitätsfirma sein wird“, heißt es weiter. Und da fällt ausgerechnet der Name Tesla.

+++ VW in Bedrängnis: „Inakzeptabler Umgang“ – damit droht Prevent Volkswagen jetzt +++

Aber so fair muss man sein: Herbert Diess reiht neben Tesla und Apple auch Volkswagen in der Aufzählung mit ein. Scheint ganz so, als stehe der Konzernchef weiterhin hinter der „Elektro-Aufholjagd“.(abr)