VW 

VW-Chef Diess fährt nach Italien – bei diesem Foto hagelt es Häme: „Totale Verarsche“

Herbert Diess fährt mit einem besonderen VW in den Urlaub – und erntet dafür jetzt Häme. (Symbolbild)
Herbert Diess fährt mit einem besonderen VW in den Urlaub – und erntet dafür jetzt Häme. (Symbolbild)
Foto: imago images / Jan Huebner

Wolfsburg. Die Werksferien sind gerade wieder vorbei, da macht sich VW-Chef Herbert Diess auf den Weg in den Urlaub. Ein Foto von dem Trip, den er gemeinsam mit seiner Tochter Caro unternimmt, sorgt jetzt allerdings für reichlich Häme.

Denn das Reiseziel Italien steuerte der Manager gerade mit dem Auto an, das in den letzten Monaten oft harsche Kritik einstecken musste – und von den Kritikern jetzt ins Lächerliche gezogen wird.

VW-Boss Herbert Diess testet Auto auf Urlaubsfahrt

Es handelt sich um den ID.3, das neue Elektroauto von Volkwagen. In den sozialen Netzwerken teilt Diess immer wieder Bilder der Reise, um zu zeigen, dass man mit einem Elektroauto auch in den Urlaub fahren kann.

Rund 500 Kilometer Reichweite schafft der ID.3 nämlich laut Hersteller bei moderatem Tempo. Genau das kritisieren die Gegner der Elektrowagen: die Autos haben eine deutlich geringere Reichweite als Verbrenner, Ladesäulen zum Aufladen stehen auch nicht an jeder Ecke bereit.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Allzu viel Risiko wollte auch Diess am Ende nicht eingehen, seine Fahrt endete am Gardasee. Das sind von Diess' Startpunkt München aus rund 400 Kilometer. Eine Entfernung, über die viele Fernreisende nur lachen können!

Und genau das tun sie jetzt auch in den sozialen Medien. Dutzende ätzende Kommentare hat sich der VW-Chef bereits eingefangen. Mit einem Diesel und einer Tankfüllung käme Diess nicht nur bis zum Gardasee, sondern auch wieder nach Hause zurück, schreibt ein User.

>>> VW muss wieder Autos zurückrufen! Zahlreiche Modelle sind betroffen

Ein anderer Nutzer traut der Technik nicht – und wundert sich, ob ein Techniker auf der Rückbank mitgefahren sei. Ein weiterer Kommentator bezeichnet den Reisebericht in den sozialen Medien als „totale Verarsche“.

-----------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

------------------------

Diess hingegen ist zufrieden mit seiner Reise: „wie geplant & relaxt“ sei er am Gardasee angekommen. Er sehe die Fahrt in den Urlaub als eine Art Testfahrt und wolle anschließend genauer darüber berichten, so Diess.

Ob er den Rest seiner Ferien weiterhin zum Marketing für das Elektroauto nutzt oder ob er gemeinsam mit seiner Tochter die Seele baumeln lässt, bleibt abzuwarten.

Für die Rückfahrt muss vollgetankt werden

Für den Rückweg steht eine Sache allerdings schon jetzt fest: Der VW-Chef muss in jedem Fall eine Ladesäule aufsuchen, um das Auto für die 400 Kilometer nach München wieder „vollzutanken“. (fb/vh)