VW 

VW Käfer: ER hat ihn erfunden – aber fast niemand kennt ihn

Als Mastermind hinter dem VW Käfer gilt Josef Ganz, doch sein Name ist in Vergessenheit geraten.
Als Mastermind hinter dem VW Käfer gilt Josef Ganz, doch sein Name ist in Vergessenheit geraten.
Foto: Josef Ganz Archives (www.ganz-volkswagen.org)/dpa

Wolfsburg. Ein Auto, das sich jeder leisten kann. Eine nie da gewesene Mobilität für das ganze Volk. Der VW Käfer sollte genau das leisten.

Doch wer hat das VW-Kult-Modell eigentlich erfunden? Als „Vater“ des Käfers gilt Ferdinand Porsche – zumindest bisher. Denn nun hat der WDR eine Dokumentation veröffentlicht, die zeigt, wer das wirkliche Mastermind hinter dem Erfolgsauto war.

VW Käfer: Deshalb ist sein Erfinder in Vergessenheit geraten

Die meisten werden Namen nie gehört haben: Josef Ganz (1898 - 1967). Recherchen zeigen: Er steckt hinter den Entwürfen, dem technischen Konzept, erfindet Namen und Spitznamen des Kleinwagens. Doch Glanz ist Jude, muss aus Nazi-Deutschland fliehen, noch eher seinem Käfer der Durchbruch gelingt.

Seine Name wird aus den Geschichtsbüchern getilgt, beinahe gerät er in Vergessenheit.

_____________

Das ist der VW Käfer:

  • von Ende 1938 bis Sommer 2003 gebaut
  • bis 2002 meistverkaufte Auto der Welt, dann vom Golf überholt worden
  • Namen Beetle (Käfer) wahrscheinlich erstmals von der New York Times genutzt, erst später in Deutschland übernommen

_____________

„Josef Ganz lebte für Autos“

Doch die WDR-Doku erzählt die Lebensgeschichte des Erfinders. „Er war verrückt nach Autos, ein brillanter Ingenieur, ein scharfzüngiger Automobil-Journalist, und er schreckte nicht davor zurück, die Beschränkungen seiner Zeit zu durchbrechen. Josef Ganz lebte für Autos“, heißt es in einer Ankündigung zur Dokumentation.

Völlig verarmt verstirbt Glanz 1967 in Australien.

________________

Mehr VW-Themen:

VW: Wenn die Mitarbeiter nach den Werksferien zurückkommen, erwartet sie DAS

VW E-Golf erlebt Verkaufsboom – und bleibt trotzdem ein Auslaufmodell

VW-Chef Diess fährt nach Italien – bei diesem Foto hagelt es Häme: „Totale Verarsche“

________________

Heute erhält Käfer-Erfinder Glanz die Aufmerksamkeit, die ihm gebührt

Der niederländische Autor Paul Schilperoord hat den Käfer-Erfinder nicht vergessen und seine Geschichte recherchiert. In einem Buch portraitiert er den Autoliebhaber Glanz.

Auch im Wolfsburger Kunstmuseum erinnert heute eine Installation über Josef Glanz an sein Schaffen. „Zusammen mit Zeitzeugen und Nachkommen von Josef Ganz rekonstruieren sie das dramatische Leben eines vergessenen Erfinders und erzählen so auch den nahezu unbekannten Teil der Geschichte des VW-Käfers“, ergänzt der WDR.

>> Die Doku kannst du dir in der ARD-Mediathek anschauen.