VW 

VW-Werk: Standort Wolfsburg geht DIESEN Schritt – aus Sorge vor Corona

Im VW-Werk in Wolfsburg gelten für Mitarbeiter besondere Corona-Maßnahmen. (Archivfoto)
Im VW-Werk in Wolfsburg gelten für Mitarbeiter besondere Corona-Maßnahmen. (Archivfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

Autobauer VW ergreift erneut Maßnahmen, um seine Mitarbeiter im VW-Werk vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.

VW ergreift neue Mitarbeiter-Maßnahme

In einem Schreiben hat VW die Mitarbeiter im Werk in Wolfsburg über weitere Schutzmaßnahmen informiert, so berichten die „Wolfsburger Nachrichten“.

Es heißt, alle Angestellten, die aktuell bereits im Home Office arbeiten, sollen von dort aus bis mindestens 30.September weiter arbeiten – sofern ihre Anwesenheit im Betrieb nicht zwingend erforderlich ist.

-----------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

--------------------

Auch für Konferenzen vor Ort hat VW strikte Regeln vorgegeben.

+++ Corona in Niedersachsen: Neue Regeln für private Feiern und Weihnachtsmärkte? Weil deutlich: „Wir werden...“ +++

VW: Konferenzen nur unter bestimmten Bedingungen

Ab sofort gilt für persönliche Meetings eine Personen-Obergrenze von 15 Teilnehmern, so die „Wolfsburger Nachrichten“.

Sollte eine Konferenz mehr als 15 Teilnehmer benötigen, darf diese nur stattfinden, wenn ein Top-Manager sie als wichtig fürs Unternehmen bestätigt.

-----------------------------

Mehr zu VW:

------------------------------------

Mit den Maßnahmen will VW die Mitarbeiter schützen und gleichzeitig den fortlaufenden Betrieb sicherstellen.