VW 

VW: In diesem Punkt soll Deutschland Spitzenreiter werden – Herbert Diess deutlich: „Das werden wir...“

Deutschland soll Spitzenreiter im autonomen Fahren werden. Herbert Diess macht dazu eine klare Ansage.
Deutschland soll Spitzenreiter im autonomen Fahren werden. Herbert Diess macht dazu eine klare Ansage.
Foto: imago images/Jan Huebner

Der „Autogipfel“ ist DAS Spitzengespräch von Branchenvertretern, Bundesregierung und Ministerpräsidenten! Natürlich darf in diesen Kreisen auch VW und somit Herbert Diess nicht fehlen.

Und bei eben jenem Gipfel wurden richtungsweisende Ziele ins Visier genommen. VW-Chef Hebert Diess hat dazu eine klare Meinung.

VW-Chef Hebert Diess bei „Autogipfel“ dabei

Für die Teilnehmer des „Autogipfels“ am Dienstagabend war schnell klar: Deutschland soll in den kommenden Jahren „eine Führungsrolle beim autonomen Fahren“ einnehmen. Ein Plan wurde gefasst, ein gesondertes Gesetz soll vorbereitet werden. Das Bundesverkehrsministerium habe dazu einen „guten Vorschlag“ gemacht, wie der Grad der Automatisierung von Assistenzsystem erhöht werden könne, so Diess.

Viele Punkte sind noch recht unkonkret, es wurden vor allem Prüfaufträge bis zur nächsten Sitzung im November formuliert. Die Richtung scheint aber bereits klar: Deutschland soll laut dem Ergebnispapier der Runde „das erste Land weltweit sein, das fahrerlose Kraftfahrzeuge im Regelbetrieb sowie im gesamten nationalen Geltungsbereich erlaubt“. Bis 2022 sollen Autos mit autonomen Fahrfunktionen im Normalbetrieb unterwegs sein.

+++VW-Boss Herbert Diess: Video von Treffen mit Elon Musk veröffentlicht –„Nur um klar zu stellen...“+++

-----------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

------------------------

VW-Chef Diess denkt über Planänderung nach

VW kooperiert bei Techniken zum autonomen Fahren mit Ford. Bisher wird nur in den USA getestet. „Das werden wir jetzt überdenken, wenn sich die Bedingungen in Deutschland ändern“, sagte Diess.

Zudem soll ein „Datenraum Mobilität“ geschaffen werden. Hier geht es um Vereinbarungen zum schnellen und sicheren Austausch der riesigen Informationsmengen, die die Vernetzung im Verkehr mit sich bringt. Auch hierzu habe es einen „guten Vorschlag“ der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften für eine Plattform gegeben, die Daten aus Auto-, Nah-, Bahn- und Flugverkehr koppeln könnte, so Diess. „Es wäre ein erster Schritt für die EU, die Datenhoheit zurückzugewinnen.“

------------------------

Mehr VW-News:

VW: Der neue Caddy kommt auf den Markt – so viel kostet er!

VW-Werk: Standort Wolfsburg geht DIESEN Schritt – aus Sorge vor Corona

VW: Neues Modell aus der ID-Familie entdeckt – es sieht tatsächlich aus wie...

------------------------

Ergänzende Absatzhilfen für die deutsche Autoindustrie vereinbarte der „Autogipfel“ nicht. Insgesamt gelte für die Ergebnisse dennoch: „Das war gestern ein gutes Arbeitstreffen mit der Kanzlerin!“ (dpa)