VW 

VW-Tochter MAN: Jetzt wird es ernst! Hunderte Arbeitsplätze in Salzgitter in Gefahr

VW-Tochter MAN will Tausende Stellen abbauen. Ist auch das Werk in Salzgitter betroffen?
VW-Tochter MAN will Tausende Stellen abbauen. Ist auch das Werk in Salzgitter betroffen?
Foto: imago images/U.J.Alexander

Salzgitter. Hunderte Mitarbeiter in Salzgitter hatten es bereits geahnt, jetzt wird es anscheinend Realität: Die VW-Tochter MAN will ihr Komponentenwerk in Salzgitter schließen, das berichtet die „Salzgitter Zeitung“, und beruft sich dabei auf Aussagen der IG Metall Salzgitter-Peine.

VW-Tochter MAN: Komponentenwerk in Salzgitter bald dicht?

Dass die VW-Tochter MAN Stellen streichen will, ist längst kein Geheimnis mehr. Bis 2023 könnten bis zu 9.500 Mitarbeiter ihren Job verlieren, und das sowohl in Deutschland als auch in Österreich.

Gleich drei Werke könnten ganz geschlossen werden:

  • Steyr
  • Plauen
  • Wittlich

Reiht sich das Komponentenwerk in Salzgitter nun auch dort ein?

+++VW: Mitarbeiter verpfeifen sich gegenseitig, damit sich Skandale nicht wiederholen+++

Laut „Salzgitter Zeitung“ könnte die Produktion der Komponenten im Werk in Salzgitter ins polnische Krakau verlagert werden. Die Konsequenz: Die Hälfte der rund 2.500 Mitarbeiter könnte ihren Job verlieren. Ein MAN-Sprecher habe das Aus für das Komponentenwerk allerdings noch nicht bestätigt.

--------------------------

Mehr VW-News:

VW hat große Pläne für den ID.4! Das SUV soll...

VW: Gerüchteküche brodelt – verkauft der Konzern etwa diese Nobel-Tochter?

VW: Stackmann-Aus besiegelt – darüber soll der Top-Manager gestolpert sein

----------------------------

Salzgitter: Angst vor Stellenabbau ist groß

In Salzgitter ist die Angst vor dem Stellenabbau aber jetzt bereits groß. Am Dienstag waren 1.800 Beschäftigte auf die Straße gegangen, um gegen den geplanten Stellenabbau zu protestieren.

„Das Unternehmen plant einen Kahlschlag sondergleichen und will mehr als ein Viertel aller Stellen abbauen“, sagte ein IG-Metall-Vertreter am Rande der Proteste. „Das ist weder klug, noch ist es ein Konzept für die Zukunft, das ist ein Blindflug“. Alles zur Protestaktion liest du hier. (abr mit dpa)