VW 

VW: Sorge um Werk in Wolfsburg! Bernd Osterloh mit eindeutiger Forderung

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat eine klare Forderung an den Konzern.
VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat eine klare Forderung an den Konzern.
Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg. Die Corona-Krise macht VW noch immer zu schaffen. Und treibt auch Betriebsratschef Bernd Osterloh Sorgenfalten auf die Stirn.

Der macht sich nämlich wegen der unzureichenden Auslastung in der Autostadt Gedanken um die Zukunft – und hat eine Forderung an den VW-Konzern.

++ VW: Betriebsboss Osterloh ist wütend wegen DIESER Entwicklung – „Das ist ein Unding“ ++

VW in Wolfsburg: Geringe Auslastung durch Corona-Krise?

Das VW-Werk in Wolfsburg bekommt die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren – Konzernbetriebsrat Bernd Osterloh ist besorgt.

„Die Corona-Krise erschwert auf den ersten Blick das Auslastungsproblem im Stammwerk. Wir kommen in Wolfsburg dieses Jahr vielleicht irgendwo bei um die 500 000 Fahrzeuge Jahresproduktion raus“, sagt Osterloh der „Braunschweiger Zeitung“.„Das Thema ist aber, dass es auch ohne Corona keine 700 000 Fahrzeuge gegeben hätte“, gibt der 64-Jährige zu bedenken.

-----------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

--------------------

Dabei sei das Werk in Wolfsburg auf ein höheres Produktionsvolumen ausgelegt. Das Problem: „Die Fabrikkosten benötigen einfach einen größeren Teiler als 500 000 Autos. Wir kommen da irgendwo ab 700 000 Fahrzeuge auf einen grünen Zweig.“

+++ VW-Tochter MAN: Jetzt wird es ernst! Hunderte Arbeitsplätze in Salzgitter in Gefahr +++

VW in Wolfsburg: Bernd Osterloh fordert E-Auto-Produktion

Um diese Auslastung zu gewährleisten, fordert der Betriebsrats-Boss ein zusätzliches Modell für das Stammwerk.

-----------------------

Mehr zu VW:

--------------------

Er fände es sinnvoll, dass auch in Wolfsburg ein E-Auto hergestellt wird – darüber müsse spätestens 2021 entschieden werden. (kv, dpa)