VW 

VW: Herbert Diess auf Kuschelkurs mit Tesla? Jetzt grätscht ER dazwischen

VW-Chef Herbert Diess und Tesla-Boss Elon Musk verstehen sich gut – doch ER grätscht jetzt dazwischen.
VW-Chef Herbert Diess und Tesla-Boss Elon Musk verstehen sich gut – doch ER grätscht jetzt dazwischen.
Foto: dpa/Volkswagen AG / imago images/Sven Simon

Wolfsburg. Dass VW-Chef Herbert Diess und Tesla-Chef Elon Musk kein feindschaftliches Verhältnis zueinander haben, ist mittlerweile bekannt. Spätestens seit Musks Besuch bei Diess Anfang September, als der Tesla-Chef auf dem Flughafen in Braunschweig ein paar Runden im VW-ID.3 und 4 drehen durfte.

Doch eine Aussage seines VW-Marketing-Chefs kommt Konzernchef Herbert Diess nun dazwischen.

VW: Jetzt äußert ER sich zu Tesla – „ist doch nur...“

VW-Marketingchef Jochen Sengpiehl hat nun mit einer Aussage über Tesla in einem Podcast für Aufsehen bzw. -hören gesorgt. Das Interview mit Sengpiehl wurde anlässlich der Marketing-Messe Dmexco Mitte September geführt und wurde zunächst nur auf deren Website veröffentlicht.

+++ VW ID.5: Erste Details sickern durch – DAS könnte die „Billig-Alternative“ in sich haben +++

Doch als Sengpiehl auch auf Tesla zu sprechen kam, machten einige Aussagen von ihm Schlagzeilen, berichtet die Plattform „Teslamag.de“. Unter anderem habe er gesagt: Tesla sei „doch auch nur ein Nischenhersteller“.

----------------------

Mehr zu VW:

VW plant einzigartige Bulli-Version – jeder kann sie sich nach Hause holen

VW-Mitarbeiter sammelt Jahrzehnte lang Andenken – deshalb will er jetzt alles loswerden

VW: Mitarbeiter grillen ausgerechnet hier – und legen die Produktion lahm

----------------------

VW-Modelle für die „breite Masse“

Volkswagen sei im Vergleich zu Tesla günstiger und sei „stark im Bereich der Demokratisierung“, wird Sengpiehl zitiert. VW würde mit seinen Elektrofahrzeugen ID.3 und 4 mehr in die breite Masse gehen – und dem Tesla-Chef würden die beiden Modelle ja zusagen, andernfalls hätte er sie ja nicht Probefahren wollen, so der Marketing-Chef.

Das ist der VW ID.3:

  • erstes rein elektrisches Auto von Volkswagen
  • erstes Serienfahrzeug, das auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten
  • soll neben VW Käfer und Golf die dritte große Auto-Generation einleiten
  • ID steht für „Intelligentes Design“
  • Produktion lief am 4. November 2019 im Werk Zwickau an
  • Der Nachfolger ID.4 soll Ende 2020 auf den Markt kommen

+++ VW: In diesem Punkt soll Deutschland Spitzenreiter werden – Herbert Diess deutlich: „Das werden wir...“ +++

Was Konzernchef Diess wohl dazu sagt? Er schätze Elon Musk sehr. Sagte aber auch, dass VW mit dem ID.4 Welt-Marktführer bei Elektroautos werden wolle – und Tesla damit abhängen will. (red)