VW 

VW am Diesel-Pranger – so bissig kontert der Konzern jetzt

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers
Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. VW schlägt zurück!

Nachdem mehrere Anwälte seit langem offensiv dafür werben, im Abgas-Skandal gegen VW zu klagen, hat der Autobauer jetzt eine Kampagne gestartet. Und die ähnelt verblüffend der Kläger-Werbung.

VW schaltet Werbung bei Google

Auf die juristischen Attacken hat VW verständlicherweise keine Lust – und hat jetzt selbst eine Internetseite ins Leben gerufen, auf der Argumente gegen eine Diesel-Klage aufgelistet werden. Googelt man „Musterfeststellungklage VW“ erscheint die Kampagne als Anzeige sehr weit oben.

+++ Ziemlich gruselig! Externes Unternehmen überwacht aus dem All VW-Parkplätze +++

Volkswagen wendet sich allerdings dabei nur an die VW-Kunden, die mit einem Diesel-Motor des Typs EA288 unterwegs sind. Dieser Motor ist der Nachfolger der EA189-Familie – und die wiederum stand im Fokus des Abgasbetrugs.

------------------

Mehr zum Thema VW:

------------------

Im Mai hatte der Bundesgerichtshof ein wegweisendes Urteil zum E189 gefällt. Die Richter verdonnerten VW zu Schadenersatz und warfen dem Konzern obendrein arglistige Täuschung und sittenwidriges Verhalten vor. >> Mehr zum BGH-Hammer liest du hier!

VW: Klagen gegen EA288 lohnen sich nicht

Ein Urteil zum EA288 gibt es noch nicht. Volkswagen selbst schreibt auf der neuen Internetseite, dass die Motoren keine verbotene Abschalteinrichtung haben – und mehr als 99 Prozent aller Klagen gegen VW sowieso scheiterten.

„Für die Anwälte ist es trotzdem ein lohnendes Geschäft: Sie erhalten tausende Euro an Gebühren – selbst wenn sie unterliegen“, schreibt VW. Anwälte hätten – auf beiden Seiten – mittlerweile Millionen Euro an Gebühren mit „sinnlosen Klagen“ eingenommen. Und: „Vergleiche schließt Volkswagen nicht.“ >> Hier geht's zu VW-Kampagne gegen die Klageflut!

+++ VW erwägt Änderung beim Gehalt – es könnte alle Mitarbeiter betreffen +++

Allein in Deutschland laufen nach wie vor an über 100 Gerichten Prozesse gegen VW. Die Rede ist von einer wahren „Klage-Industrie“ – auch mit Blick auf die Musterfeststellungklage. (ck)