VW 

VW: Fotos und Video zeigen PS-Hammer – ER ist das stärkste Modell in der Golf-Geschichte

Volkswagen News

VW feiert die Weltpremiere des neuen Golf R. Am 5. November beginnt in Europa der Vorverkauf des Flaggschiffs.

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Endlich ist es so weit! Der neue PS-Hammer aus dem Hause VW feierte am Mittwoch Weltpremiere. Die Rede ist vom VW Golf R, dem wohl stärksten Golf-Modell der Geschichte.

Die Details zum selbsternannten „Topmodell“ des erfolgreichsten VW aller Zeiten lassen aufhorchen.

VW: Neuer Golf R lässt Herzen von PS-Fans höher schlagen

Erst vor ein paar Tagen hatte VW den neuen Golf GTI Clubsport vorgestellt.

Der kleine Bruder des Golf R kommt mit 300 PS daher. Das neueste Modell dürfte diese Marke nochmal toppen.

Diese R-Modelle hat VW bisher auf den Markt gebracht

  • 2002: erste Golf R32 (177 kW/ 241 PS)
  • 2005: zweite Golf R32 (184 kW/ 250 PS)
  • 2009 wird aus „R32“ wird „R“: dritter Golf (199 kW/ 270 PS)
  • 2013: vierter Golf: (221 kW/ 300 PS)

+++ VW: Jahrzehnte alte Chemie-Panne im Stammwerk – mit diesen Auswirkungen kämpft der Konzern noch heute +++

VW wirft mit weiteren Komparativen um sich: „Stärker, fahraktiver, effizienter, vernetzter, digitaler“ werde das dynamische Flaggschiff der achten Golf-Generation. Wie alle Golf-Modelle, wird auch der Golf R im Werk Wolfsburg produziert.

________________

Mehr News zu VW:

________________

Die wichtigsten Merkmale des VW Golf R zusammengefasst:

  • innovativer Allradantrieb mit radselektiver Momenten-Steuerung an der Hinterachse
  • Vernetzung des Allradantriebs mit der elektronischen Vorderachs-Differenzialsperre (XDS) und adaptiven Fahrwerksregelung DCC über den Fahrdynamikmanager – laut VW ist das eine Weltneuheit
  • 2,0 Liter Vierzylinder-Turboaggregat (Motoren-Baureihe EA 888)
  • beschleunigt in nur ,47 Sekunden auf 100 km/h

Das kann der neue Golf R

Der VW Golf R kann bereits ab 5. November in Europa bestellt werden, dann beginnt laut Volkswagen offiziell der Vorverkauf. Satte 320 PS soll er haben! Laut Hersteller beginnen die Kosten bei etwa 45.000 Euro. Gegen Aufpreis hebt der Werkstuner auch die Höchstgeschwindigkeit von zuletzt 250 km/h auf Wunsch auf 270 km/h an.

Bildergalerie: Der neue Golf R

Möglich werden diese Fahrleistungen mit dem gleichen 2,0-Liter-Turbo, der auch schon im Golf GTI zum Einsatz kommt, nur dass dort spätestens bei 220 kW/300 PS Schluss ist. (mb)