VW 

VW-Chef Herbert Diess mit mahnenden Worten: „Wenn man das offen lässt, wird gar nichts passieren“

VW-Chef Herbert Diess bleibt bei seiner Linie. (Archivbild)
VW-Chef Herbert Diess bleibt bei seiner Linie. (Archivbild)
Foto: Silas Stein/dpa

Wolfsburg. VW-Chef Herbert Diess bleibt bei seiner Vision. Er hat für den VW-Konzern ein klares Ziel.

Und offenbar will Diess seine Pläne für VW rigoros durchboxen – auch gegen den eigenen Lobbyverband.

VW-Chef Diess: Elektromobilität ist Antriebsform der Zukunft

Na klar, es geht um den Systemwechsel hin zur Elektrifizierung der Autowelt. Weg von den Brennstoffen – wenngleich VW-Chef Diess zuletzt noch vom neuen Golf GTI schwärmte („Bei den Verbrennern, mein Auto!“) und selbst im „Batmobil“ Cupra Formentor durch Wolfsburg fährt.

„Ich glaube, man muss deutlich sein“, sagt der 62-Jährige im OMR-Podcast. CO2-Neutralität könne nur durch Elektromobilität erreicht werden. „Das ist die Antriebsform der Zukunft.“ Alternativen wie Wasserstoff oder synthetische Kraftstoffe seien deutlich aufwendiger und sehr viel teurer.

----------------------

Noch mehr VW-Themen:

----------------------

In Diess' Augen ist der Systemwechsel wegen des Klimawandels unumgänglich. Man müsse schneller umdenken, anstatt die ganze Zeit über die besten Verbrenner-Alternativen zu debattieren und so zu verharren. „Wenn man das offen lässt, dann wird gar nichts passieren“, sagt Diess im OMR-Podcast.

Außerdem räumt er mit dem Vorurteil auf, deutsche Autobauer hätten die Digitalisierung verpennt. So sei das Auto schon seit vielen Jahren „extrem durch Software“ geprägt. „Das Auto hat zehnmal mehr Code als ein Smartphone“, so Diess.

VW-Chef Diess sieht enormes Wachstumspotenzial

Allerdings würden die Autos in den kommenden Jahren noch einmal revolutioniert. Stichwort autonome Mobilität.

-----------------------

Das ist Herbert Diess:

  • am 24.10.1958 in München geboren
  • arbeitete zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München und promovierte auf dem Gebiet der Montageautomatisierung
  • ab 1990 war er Leiter Planung und Instandhaltung des Robert Bosch Werks Treto in Spanien
  • 1996 wechselte er zur BMW AG nach München und übernahm dort wieder eine Leitungsposition
  • 2007 wurde er in den Vorstand der BMW AG berufen
  • 2012 wurde er Entwicklungsvorstand der BMW AG
  • 1. Juli 2015: Aufsichtsrat der Volkswagen AG bestellte Diess zum Mitglied des Konzernvorstands
  • seit 13. April 2018 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft

-------------------------

Darin stecke noch gigantisches Wachstumspotenzial für die IT-Konzerne, so Diess. „Das Auto kann die Internetzeit noch einmal verdoppeln. Von daher ist das Auto ein Objekt, auf das alle gucken.“ >> HIER geht's zum OMR-Podcast mit VW-Chef Herbert Diess! (red)