VW 

VW: Es droht wieder Kurzarbeit – weil SIE fehlen

Bei VW in Wolfsburg droht noch länger Kurzarbeit. Beschlossen ist das aber noch nicht. (Archivbild)
Bei VW in Wolfsburg droht noch länger Kurzarbeit. Beschlossen ist das aber noch nicht. (Archivbild)
Foto: Swen Pförtner/dpa

Wolfsburg. Bittere Kunde für die VW-Mitarbeiter in Wolfsburg: VW muss im Werk Wolfsburg möglicherweise noch länger auf Kurzarbeit setzen.

Den „Wolfsburger Nachrichten“ zufolge erwägt VW sogar, Kurzarbeit bis Ende Juni 2021 anzuordnen.

VW fehlen Teile – noch länger Kurzarbeit?

Demnach holt sich der Konzern aktuell die Meinungen einzelner Bereiche ein – dann will VW über den Umfang der möglichen Kurzarbeit entscheiden.

+++ VW fragt nach Stimmung der Mitarbeiter – das Ergebnis überrascht +++

Grund für die Maßnahme seien fehlende Teile. >> Mehr Hintergründe zum Thema Kurzarbeit bei VW liest du bei den „Wolfsburger Nachrichten“

VW sagt Sonderschichten im Werk Wolfsburg ab

Aber auch der wackelige Absatz der Wolfsburger VW-Modelle dürfte nicht gerade zu Mehrarbeit beitragen.

---------------

Noch mehr VW-Themen:

---------------

Zuletzt hatte VW deswegen schon die eigentlich geplanten Nacht-Sonderschichten am Samstag und Sonntag abgesagt. Offenbar erwägt der Konzern auch, den Beginn der Weihnachtsferien auf den 18. Dezember vorzuverlegen. >> VW sagt Schichten ab – Mitarbeiter müssen sich jetzt DARAUF einstellen

Immerhin herrscht jetzt Klarheit über das neue Modell, was künftig im VW-Werk Wolfsburg gebaut wird. Volkswagen holt sein China-SUV ins Stammwerk. Für welches Modell das wiederum das Aus bedeuten dürfte, kannst du HIER lesen! (red)