VW 

VW in der Formel 1? Dieser Gigant könnte der Partner werden

Womöglich schickt VW eine Tochter in den Rennzirkus der Formel 1... (Symbolbild)
Womöglich schickt VW eine Tochter in den Rennzirkus der Formel 1... (Symbolbild)
Foto: IMAGO / regios24

Wolfsburg. Schickt VW wirklich ein Formel 1-Team ins Rennen?

Die Gerüchteküche über einen Formel 1-Einstieg von VW jedenfalls brodelt. Eine schier unendliche Geschichte.

VW: Mega-Deal mit Red Bull?

Mehr noch: Inzwischen gibt es sogar einen potentiellen Partner, sollte Volkswagen mit einer Konzerntochter ab 2025 wirklich bei der Formel 1 mitmischen – zumindest lassen gewisse Aussagen dazu aufhorchen.

Die Rede ist von Red Bull. Der österreichische Brause-Gigant wollte ja schon vor sechs Jahren mit der VW-Tochter Audi in der Formel 1 an den Start gehen – aber dann flog der Dieselbetrug auf.

-----------------

Mehr aktuelle VW-News:

-----------------

Red Bull-Chefberater Helmut Marko hat die Gerüchte über den Megadeal mit VW im hauseigenen Sender „Servus TV“ zumindest nicht energisch dementiert.

Auf die Frage, was an den angeblichen Gesprächen mit VW-Tochter Porsche dran sei, sagte Marko: „Wir sprechen immer wieder. Aber fix is nix.“

+++ VW mit krasser Vollbremsung – damit ist bei Volkswagen jetzt Schluss +++

Auch „Sport1“ hakte noch mal bei ihm nach. Es sei zu früh, konkrete Dinge zu berichten. „Es ist aber kein Geheimnis, dass wir schon früher Gespräche mit Herstellern geführt haben. Wir sind offen für Partner“, so Marko.

VW-Sportchef heizt Gerüchte an

Aufgemacht hatte das Fass VW-Sportchef Fritz Enzinger – übrigens ebenso Österreicher wie Marko und VW-Chef Diess. In einem „BBC“-Interview hatte er durchblicken lassen, dass Volkswagen einen Formel 1-Einstieg zumindest nicht ausschließt.

Klar ist: Die Formel 1 müsste bis dahin noch einiges in Sachen Nachhaltigkeit tun. So sollen zum Beispiel ab 2025 neue Motoren-Regeln gelten, unter anderem wollen die Verantwortlichen dann auf CO2-neutralen Kraftstoff umstellen. (ck)