VW 

VW: Modell-Comeback! Volkswagen bringt diesen Wagen wieder auf den Markt

Bei vielen Kunden war der VW Amarok auch als Camper beliebt. (Archiv)
Bei vielen Kunden war der VW Amarok auch als Camper beliebt. (Archiv)

Comeback bei VW!

Eigentlich war dieses Modell schon Geschichte. Doch jetzt holt VW es noch einmal hervor – und macht dafür gemeinsame Sache mit Ford.

Rund zehn Jahre lief ein Pick-Up aus dem Hause VW vom Band, dann war im Frühjahr 2020 Schluss. Gut zwei Jahre danach geht's weiter: VW bringt den alten Bekannten zurück auf den Markt – und zwar in Kooperation mit Ford. Darüber berichtet die „Autozeitung“.

VW holt dieses Modell zurück

Geländereifen, Ladefläche, eine leicht grimmig dreinschauende Front: Der VW Amarok scheint für Abenteuer in der Wildnis gerüstet zu sein. Das war schon so, als der Wagen 2010 erstmals vom Band lief. Bei vielen Fahrern war der Wagen damals beliebt, weil er sich auch als Camper umfunktionieren ließ.

+++VW: Jetzt drohen neue Streiks – „Sind es leid, mit Mini-Offerten abgewimmelt zu werden“+++

Jetzt folgt die Neuauflage diesem Beispiel, die Technik dafür liefert diesmal allerdings nicht VW allein. Laut des Berichts soll der Pick-Up von VW auf dem Ranger von Ford basieren und womöglich auch einen Motor aus dem Hause der Konkurrenz bekommen.

Deswegen wurde der VW Amarok eingestellt

Den Antrieb des neuen Amarok übernehmen demnach in erster Linie Diesel- und Benzinmotoren. Ein rein elektrischer Antrieb scheint laut „Autozeitung“ ausgeschlossen.

----------------------------------

Mehr Themen:

---------------------------------

Dass der VW Amarok eingestellt wurde, liege laut „t-online“ unter anderem an den strengeren Abgasnormen. Die hätten eine Umrüstung des Motors und damit hohe Ausgaben bedeutet.

Außerdem lief der Amarok in Hannover vom Band. Doch dieser Standort soll in Zukunft ganz im Zeichen der Elektroautos stehen. Wohl auch deshalb sei VW bereits 2019 die Kooperation mit Ford eingegangen. (vh)