VW 

VW: Mann kauft DIESES Auto – 20 Minuten später geht es in Flammen auf

VW: Ein Mann kaufte einen gebrauchten Passat. (Symbolbild)
VW: Ein Mann kaufte einen gebrauchten Passat. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / imagebroker

Hamburg/Wolfsburg. Was für ein Schock!

Wer sich einen VW kauft, der setzt vermutlich auf die gute altbewährte Auto-Qualität – und geht davon aus, dass der Wagen so einige Jahre stabil bleibt.

Diese Vorstellung hatte wohl auch Bari, als er bei einem Autohändler in Hamburg einen VW Passat gekauft hat – allerdings nur für schlappe 20 Minuten, denn dann ging sein neu erworbenes Fahrzeug in Flammen auf.

VW: Kurz nach dem Kauf – Passat geht in Flammen auf

Damit war der Tag für den 31-Jährigen gelaufen. Wie die „Bild“ berichtet, hatte der Bremer bei einem Hamburger Händler einen gebrauchten VW Passat (Baujahr 2007) gekauft. 4.000 Euro legte Bari für den VW Passat auf den Tisch – immerhin hatte er kurz vorher noch eine Probefahrt mit dem Wagen gemacht...

+++ VW: Rauchfahne über Wolfsburger Heizkraftwerk – was steckt dahinter? +++

Doch die Investition hat sich für den 31-Jährigen ganz und gar nicht gelohnt. So brachte es der VW Passat gerade einmal sechs Kilometer weit – und ging kurzerhand in Flammen auf!

VW-Fahrer rettet sich in letzter Sekunde

Ein Passant sah das Unglück kommen und machte dem frischgebackenen VW-Besitzer auf das drohende Problem aufmerksam. Tatsächlich konnte Bari nach eigener Aussage riechen, dass irgendetwas an seinem neuen Auto brannte.

In letzter Sekunde konnte Bari seinen Passat stoppen und rausspringen, bevor meterhohen Flammen aus dem Motor schlugen

-----------------

Mehr VW-Themen:

----------------

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, brannte der VW Passat bereits lichterloh. Totalschaden! Laut „Bild“, geht die Polizei von einem technischen Defekt aus.

Auch bitter: Neben dem Fackel-Passat standen ein anderer VW sowie ein Audi. Beide wurden durchs Feuer ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. (mkx)